Start-Ups mit nachhaltigen Geschäftsmodellen tragen maßgeblich zur Green Economy bei!
  • © Rolf Schulten
  • © Rolf Schulten
  • © Rolf Schulten

Dialogreihe: Nachhaltige digitale Geschäftsmodelle – Start-ups als Motor (Fachforum)

Logo Bundesverband Deutsche Startups

 


2. Dialogveranstaltung. Fachforum im Rahmen des Borderstep Impact Forums.

21. Mai 2019

Start-Ups mit nachhaltigen Geschäftsmodellen tragen maßgeblich zur Green Economy und einer grünen Transformation der Wirtschaft bei.

Die Digitalisierung eröffnet neue Chancen für grüne Produkt- und Prozessinnovationen sowie innovative Geschäftsmodelle, die gezielt zur Umweltentlastung und Steigerung von Energie- und Ressourceneffizienz beitragen. Gerade Start-ups sind hier ein Motor für grundlegende Marktveränderungen. Doch welche Förderung braucht grünes Unternehmertum?

Während bestimmte Technologiefelder bereits als eigenständige Gründungsfelder anerkannt sind und systematisch gefördert werden, befindet sich die Green Economy hier noch in der Entwicklung.

Gründungsvorhaben, die Dienstleistungen und Produkte mit hohem Umweltnutzen entwickeln, weisen zudem Entwicklungsbesonderheiten auf: Sie sind oft technologie- und zeitintensiver und erfordern besondere Infrastruktur. Ein facettenreiches Unterstützungssystem ist für grüne Unternehmensgründungen deshalb von besonders großer Bedeutung.

Welche Rolle spielen politische und wirtschaftliche Förderprogramme bei der Realisierung nachhaltiger digitaler Geschäftsmodelle? Das gilt es in diesem Forum herauszustellen und zu diskutieren. Dabei soll insbesondere der Frage nachgegangen werden, welche Förderstrategien besonders wirksam sind, um Start-Ups mit nachhaltigen Geschäftsmodellen den Finanzierungs- und Marktzugang zu erleichtern.

Gemeinsame Veranstaltung des Borderstep Instituts mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und dem Bundesverband Deutsche Startups e.V.

Programm

ab 13 Uhr Einlass und Anmeldung

13.45 Uhr Begrüßung

14 – 16 Uhr fünf parallele Fachforen

Fachforum 4: Nachhaltige digitale Geschäftsmodelle: Start-ups als Motor

Vorträge

● Sind grüne Start-ups digitaler und innovativer? Ergebnisse des Green Startup Monitors, Dr. Yasmin Olteanu, Borderstep Institut

● Mit digitalen Geschäftsmodellen Umweltinnovationen umsetzen, Grünes Start-up: Dr. Sebastian Schröer, Perto

● Innovation, Effizienz und Erfolg durch Start-ups, Andreas Tiemann, Berliner Energiemanagement GmbH (B.E.M.)

● Digital und nachhaltig! Das neue DBU-Start-up-Förderprogramm, Dr. Maximilian Hempel, Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

● Startups und Politik verbinden: Ziele und Erfahrungen der Green Startups Plattform, Björn Kaminski, Startup-Verband e.V.

Podiumsdiskussion

„Grüne Gründungen: Motor der Wirtschaft von morgen?“

Moderation: Alexander Schabel, Borderstep Institut

Vertreter Start-up Verband, DBU, perto, B.E.M., Borderstep Institut

Über die Dialogreihe:

Die Dialogreihe: Grüne Gründungen stärken! hat das Ziel, Kenntnisse über die Rahmenbedingungen, die Bedeutung, die Trends und die Hürden grüner Start-ups zu vermitteln.

Dadurch sollen neue oder verstärkte Initiativen zur zielgruppengerechten Förderung grüner Start-ups ausgelöst werden. In den Jahren 2019 und 2020 werden insgesamt 12 Dialogveranstaltungen, verteilt über das gesamte Bundesgebiet durchgeführt.

Ihre Ansprechpartner

Alexander Schabel
  • Senior Projektmanager
  • Sustainable Business Development
Anke Posthumus
  • Contentmanagement
  • Veranstaltungsmanagement