Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Franz Kafka)
  • © Coloures-pic - Fotolia.com

Wer sind wir?

Borderstep: Wissen das bewegt!

Borderstep erforscht die Zukunft und untersucht, was kommt (Innovation) und was bleibt (Nachhaltigkeit). Mit unseren wissenschaftlichen Arbeiten analysieren wir Problemlösungen für ein nachhaltiges Wirtschaften und erarbeiten zukunftsfähige Handlungsstrategien für Unternehmen, Gründer, Verbände und Politik.

Als unabhängige und gemeinnützige Forschungseinrichtung ist Borderstep im Bereich der anwendungsorientierten Innovations- und Entrepreneurshipforschung tätig und dem Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung verpflichtet.

Anwendungsorientierte Forschung

Die Forschungen des Borderstep Instituts sind anwendungsorientiert und zielen konsequent darauf, in der Praxis umgesetzt zu werden. Unser Anspruch ist es, neues problemorientiertes Wissen zu erzeugen, das die Welt bewegt! Wir verstehen uns als Wissenschaftspionier des Wandels und wollen auf Basis exzellenter Forschung zu einer grünen Transformation von Wirtschaftsprozessen und Lebensstilen beitragen. Dabei stärken und unterstützen wir jene Vorreiter und Innovatoren in der Gesellschaft, die Nachhaltigkeit praktische Wirklichkeit werden lassen.

Im Mittelpunkt steht bei uns die Suche nach Konzepten, die wirtschaftlichen Erfolg mit ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit verbinden, zum Beispiel mit Klimaschutz oder mit der Sicherung natürlicher Ressourcen. Wir wollen mit unserer Arbeit dazu beitragen, die Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung wirtschaftlicher Akteure zu stärken.

Interdisziplinäres Team

Welche wirtschaftlichen Chancen stecken im Klimawandel? Welche Faktoren bestimmen Erfolg und Scheitern von nachhaltigen Innovationen? Wie profitiert die Wohnungswirtschaft von intelligenten Technologien? Wir suchen Antworten auf Fragen wie diese. Dafür brauchen wir unterschiedliche Blickwinkel. Bei Borderstep treffen Betriebswirtschaftler auf Volkswirtschaftlerinnen, Umweltwissenschaftler auf Sozialwissenschaftler, Politologinnen auf Ingenieure. Diese interdisziplinäre Kompetenz prägt das Borderstep Institut. Nur mit diesem sozio-technischen Systemverständnis können wir Transformations- und Innovationsprozesse analysieren und Handlungsstrategien für eine Ko-Evolution technischer, sozialer und institutioneller Veränderungen erarbeiten.

Wissen schafft praktische Lösungen

Borderstep folgt einem Verständnis von Transdisziplinarität als Prinzip integrativer Forschung. Dabei handelt es sich um ein methodisches Vorgehen, das wissenschaftliches Wissen und praktisches Wissen verbindet. In diesem Selbstverständnis erfassen wir Probleme in ihrer relevanten Komplexität und berücksichtigen die vielfältigen Sichtweisen in der Wissenschaft und der Gesellschaft. Wir verbinden in unserer Forschung abstrahierende Wissenschaft und fallspezifisch relevantes Wissen, und zwar mit dem Ziel, Wissen zu einer am Gemeinwohl orientierten praktischen Lösung von Problemen zu erarbeiten.