Wir finden entweder einen Weg oder wir bauen einen. (Hannibal bei der Alpenüberquerung)

Digitalisierung & GreenIT

Senkung von Energie- und Ressourcenverbrauch durch IKT

Die Digitalisierung und der damit verbundene intelligente Einsatz Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) führen zu einem tiefgreifenden Wandel in allen Lebensbereichen. Digitale Produkte und Dienste sind die technische Basis für die heutige Wissens- und Informationsgesellschaft und tragen als dynamisches Innovationsfeld maßgeblich zur wirtschaftlichen Entwicklung bei.

Welche Auswirkungen die Digitalisierung langfristig auf den Energie- und Ressourcenbedarf von Wirtschaft und Gesellschaft hat, ist noch unklar. Der Ressourcenbedarf für den Betrieb der IKT-Infrastruktur ist zu einem bedeutsamen ökologischen Faktor geworden. IKT-Produkte weisen oft sogenannte Rebound-Effekte auf. Damit ist gemeint, dass die Produkte zwar immer effizienter werden, die Verbesserung der Effizienz aber zu einer zunehmenden Nutzung der Produkte führt. Richtig eingesetzt, kann die Digitalisierung dazu beitragen, den Verbrauch an Energie und natürlichen Ressourcen substantiell zu verringern.

Borderstep forscht bereits seit mehr als einem Jahrzehnt zum ressourceneffizienten Einsatz von digitalen Produkten und Diensten. Dabei werden alle Facetten des Themas untersucht, das heute oft auch mit dem Schlagwort GreenIT umschrieben wird. Gemeint sind mit dem Begriff zum einen IKT-Produkte, deren Herstellung, Betrieb und Entsorgung weniger Energie und Ressourcen verursacht („Green in der IT“). Besonders bedeutend sind aber zum anderen auch digitale Lösungen, durch deren Einsatz in allen Branchen und Lebensbereichen der Ressourcenbedarf verringert werden kann („Green durch IT“).