Innovationen für die Mobilität der Zukunft

Dialogreihe: Grüne Gründungen

Borderstep Start-up-Dialog im Rahmen des Future Mobility Summit 2020

Dialogreihe Future Mobility Summit 2020

8. September 2020

6. Dialogveranstaltung: Future Mobility | ONLINE


Session 1: Start-up Dialog 10:35 – 11:20 Uhr

Finanzierung, Personal, Zukunftstechnologien: Wie gelingt Mobility Start-ups der Neustart in der Krise?

Die von der Corona Pandemie ausgelöste Krise stellt viele Mobility Start-ups vor große Herausforderungen. Für einige der Unternehmensgründungen bedeutet das Kurzarbeit und Umsatzrückgänge. In anderen Bereichen des Mobilitäts-Sektors stehen die Zeichen auf Wachstum. Die Politik erprobt Maßnahmen von Kaufanreizen bis zum Green New Deal. Mit Investoren, Start-ups und dem Ökosystem diskutieren wir über Lösungsansätze und Chancen in der Branche.

Der Start-up Dialog ist kuratiert vom Borderstep Institut in Kooperation mit DBU Deutsche Bundesstiftung Umwelt und Bundesverband Deutsche Startups e.V.

Die Session „Start-up Dialog“ des Future Mobility Summit 2020 ist Teil der Borderstep Dialogreihe „Grüne Gründungen stärken!“. Sie hat das Ziel, Kenntnisse über die Rahmenbedingungen, die Bedeutung, die Trends und die Hürden grüner Start-ups zu vermitteln. Dadurch sollen Initiativen zur zielgruppengerechten Förderung grüner Start-ups ausgelöst oder verstärkt werden.

Keynote | 10:35 - 10:40 Uhr

Keynote: Dr. Yasmin Olteanu

Sustainability Slam Start-up Dialog Dialogreihe

Green Startup Monitor 2020: Wachstum und Finanzierung stehen im Fokus der Mobility-Gründungen

Dr. Yasmin Olteanu ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Borderstep mit dem Forschungsschwerpunkt Sustainable Entrepreneurship. Sie verantwortete maßgeblich die Entwicklung des Green Startup Monitors und entwickelt diesen federführend weiter.

Paneldiskussion | 10:40 – 11:20

Finanzierung, Personal, Zukunftstechnologien: Wie gelingt Mobility Start-ups der Neustart in der Krise?

Es diskutieren:

Dr. Katrin Anneser, Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Dr. Robin Tech, delphai by AtomLeap

Jakob Muus, Tracks GmbH, Startup-Verband

Simon Herzog, UnternehmerTUM

Moderation: Prof. Dr. Klaus Fichter, Borderstep Institut

Session 2: Future Mobility Pitch 12:30 – 13:30 Uhr

Innovationen für die Mobilität der Zukunft

Einwahllink (über Zoom, kostenfrei)

Welche Konzepte entwickeln grüne Start-ups für die Zukunft der Mobilität? Wir haben sechs erfolgversprechende Start-ups für unseren Future Mobility Pitch ausgewählt.

In dieser Session präsentieren sich die Gründerinnen und Gründer im Live-Pitch der Fach-Jury und stellen sich dem Feedback der Expertinnen und Experten.

Das letzte Wort hat das Publikum: Welches Start-up erkämpft sich den Future Mobility 2020 Pitch Audience Award?

Der Future Mobility Pitch ist Teil des Formats „Start-up Dialog“. Dieser ist kuratiert vom Borderstep Institut in Kooperation mit DBU Deutsche Bundesstiftung Umwelt und Bundesverband Deutsche Startups e.V.

Pitchende Start-ups | 12:30 – 13:30 Uhr

 

Ducktrain – Shaping future transportation: Effiziente Stadt- und Industrielogistik: Ducktrain entwickelt automatisierte, zugbildende Elektrofahrzeuge, die Fußgängern, Fahrrädern und anderen Fahrzeugen ohne physische Verbindung folgen. So soll der Transport innerhalb von Städten und Industriegebieten effizienter gestaltet werden.

ONO -New circles of mobility: Die nachhaltige City-Logistik von morgen: ONO entwickelt die neue, emissionsfreie Fahrzeugkategorie “Pedal Assisted Transporter” (PAT). Durch die vereinten Vorteile von Fahrrad und Transporter soll für den wachsenden städtischen Warenwirtschaftsverkehr eine Zukunftslösung geschaffen werden.

park-depot_logoPark-Depot – Digitales Parkplatzmanagement: Lösungen für einen verbesserten Parkflächenbetrieb: Park Depot entwickelt mithilfe neuester Computer Vision Technologien eine nachhaltige und effiziente Lösung für Parkflächenbesitzer. So soll das Parkflächenmanagement der Zukunft fair und sicher gestaltet werden.

pylot_logoPylot – Optimierter Unternehmeralltag: Die digitale Effizienzlösung für kleine Unternehmen: Pylot entwickelt eine Software, die kleine Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützt. So soll der Unternehmeralltag in den Bereichen Marketing, Organisation und Buchhaltung sichtbarer, effizienter und umsatzstärker gestaltet werden.

upride_logoUpride – Schnell und sicher ans Ziel: Datenauswertung für nachhaltige städtische Radinfrastrukturen: Upride erhebt und analysiert hochqualitative Fahrraddaten, um Erkenntnisse über bestehende urbane Radinfrastrukturen zu generieren. So soll das städtische Radfahren in Zukunft sicherer, attraktiver und nachhaltiger gestaltet werden.

Moderation: Alexander SchabelBorderstep Institut

Feedback und Fragerunde

Simon Herzog, UnternehmerTUM München

Peter Niesing, PEM Motion, Frankfurt/Main

Ihre Ansprechpartner

Alexander Schabel
  • Senior Projektmanager
  • Sustainable Business Development
Maya Kristin Schönfelder
  • Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Pressesprecherin