Willkommen beim Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit

Ich liebe Serien – gebe ich dem Klima damit den Rest?

  • 15.07.2020


load images




Borderstep Newsletter Juli 2020



© Glenn Carstens-Peters – unsplash.com

Ich liebe Serien - gebe ich dem Klima damit den Rest?

Haben Sie heute schon gestreamt? Eine Stunde Video-Streaming in Full-HD-Auflösung verursacht etwa 100 bis 175 Gramm Kohlendioxid (CO2), also ähnlich wie die Emissionen eines Kleinwagens bei einem Kilometer Autofahrt. Das ist ein Beispiel für die Zahlen und Fakten, die ein aktuelles Hintergrundpapier des Borderstep Instituts zum Thema Videostreaming zusammenfasst.
Nicht erst seit Corona etablieren sich Streaming-Anbieter in Deutschlands Wohnzimmern. Ob fürs Homeschooling oder für den Serienmarathon - ohne Videos aus dem Netz können sich viele aktuell das Leben nicht vorstellen. Was bedeutet das für Energieverbrauch und Klimaschutz? Und wie kann ich meine persönliche "Streamingbilanz" verbessern? Das Hintergrundpapier kann kostenfrei heruntergeladen werden. more-imageMehr




Borderstep Spotlight: Forschungsbereich Nachhaltigkeitsinnovationen



© Stijn te Strake – unsplash.com

Wie kann der Ökolandbau besser gefördert werden?

Damit beschäftigt sich eine Studie, die Borderstep im Auftrag des Umweltbundesamtes angefertigt hat. Wie kommen Landwirtschaft und Grundlageninnovationen zusammen? Wie muss die Förderung für den Bereich Agrarforschung umgebaut werden? Und welche Rolle können Start-ups für eine Steigerung des Ökolandbau-Anteils spielen? Der Bericht kann kostenfrei heruntergeladen werden. more-imageMehr



Was unterstützt den Erfolg von Umweltinnovationen?
Strukturwandel in der Automobilbranche

Damit befasst sich Borderstep in einem vom BMBF geförderten Projekt. Eine aktuelle Publikation untersucht anhand von europäischen Fallbeispielen, wie durch intelligente Vernetzung von Maschinen, Abläufen und Akteuren Nachhaltigkeitsinnovationen zum Durchbruch verholfen werden kann. more-imageMehr

Wie wird sich die Automobilbranche infolge von Globalisierung, Digitalisierung und Klimaschutz verändern? Welche strategischen Optionen haben die Akteure für eine auf Nachhaltigkeit zielende Strukturpolitik? Das untersucht Borderstep in einem Projekt in Zusammenarbeit mit Fraunhofer ISI. more-imageMehr




Borderstep Projekte




Innovative Klima-Start-ups

Warum bleibt die Finanzierung Sorgenkind von grünen Start-ups? Prof. Klaus Fichter, Leiter des Borderstep Instituts, kommentiert in einer EXIST Publikation Ergebnisse des Green Startup Monitors 2020. more-imageMehr
© Rolf Schulten - Borderstep


Green Startup Monitor (GSM) auf Englisch erschienen

Mit dem GSM analysiert Borderstep gemeinsam mit dem Startup-Verband die grüne Gründungsszene in Deutschland. Der GSM 2020 liegt jetzt auf Englisch vor und kann kostenfrei heruntergeladen werden. more-imageMehr




Reisen wir in Zukunft im Job nur noch virtuell?

Wie können Rechenzentren nachhaltiger werden?

Am Beispiel der Innovationskonferenz ISPIM untersuchte Borderstep, wie sich virtuelle Veranstaltungen auf die CO2 Bilanz auswirken. Ergebnis: für's Klima positiv. Wird für den Job in Zukunft nur noch virtuell gereist? Damit beschäftigt sich eine jetzt veröffentlichte Interviewreihe des Projekts CliDiTrans. more-imageMehr

Damit beschäftigte sich ein von Borderstep organisiertes Online-Anwenderforum. Welche Technologien sorgen für mehr mehr Effizienz und Nachhaltigkeit im Rechenzentrum? Das diskutierte auch ein aktueller Beitrag der Deutschen Welle. Dr. Ralph Hintemann, Borderstep-Experte für Green IT, gab Auskunft. more-imageMehr




Borderstep in den Medien




Radeln gegen Abwrackprämie

Stromfresser Internet

Der Artikel in der gedruckten Ausgabe der Neuen Presse berichtet über eine Fahrraddemo der Bewegung „Fridays for Future“ in Hannover gegen die Abwrackprämie. Borderstep-Mitgründer Dr. Jens Clausen, schon lange aktiver Unterstützer, radelte ganz vorne mit.

Der Beitrag auf heise.de beschäftigt sich mit dem Energiehunger des Internets und nutzt Ergebnisse des Borderstep Institut für Zahlenspiele. Wäre das Internet ein Land, belegte es direkt nach den USA und China Platz 3 im Stromverbrauch. more-imageMehr



Der Stromhunger der Rechenzentren wächst

25 Tipps für mehr Nachhaltigkeit in der Unternehmensgründung

Der Beitrag in der FAZ analysiert mit Hilfe von Borderstep-Forschungsergebnissen die Folgen der verstärkten digitalen Kommunikation. Fazit: Videostreaming, Chat-Apps oder Unternehmensserver sind wahre Stromfresser. more-imageMehr

Borderstep unterstützt auch in diesem Jahr den Sonderpreis Nachhaltigkeit des BPW. Er ist mit 5000 Euro dotiert. In diesem Beitrag erläutert Borderstep-Gründer Prof. Dr. Klaus Fichter, wie Nachhaltigkeit jedem Geschäftsmodell zu mehr Erfolg verhelfen kann.more-imageMehr




95 %

der CO2-Emissionen

sparte die Verlegung der Innovationskonferenz ISPIM in den virtuellen Raum. Doch wie sieht es langfristig aus mit dem Reisen im Job? Wie nützt die Digitalisierung dem Klimaschutz? Das untersucht Borderstep in einem aktuellen Projekt.more-imageMehr






Borderstep Publikationen




Nachhaltigkeitsinnovationen

Sustainable Entrepreneurship

Digitalisierung I

Clausen, J. (2020). Innovationspolitik für den Ökolandbau. Dessau-Roßlau: Umweltbundesamt (UBA). more-imageMehr

Fichter, K., Tiemann, I. (2020) Impacts of promoting sustainable entrepreneurship in generic business plan competitions. Journal of Cleaner Production. more-imageMehr

Bieser, J., Hintemann, R., Beucker, S., Schramm, S., & Hilty, L. (2020). Klimaschutz durch digitale Technologien. Berlin, Zürich: Borderstep Institut, Universität Zürich. more-imageMehr



Digitalisierung II

Digitalisierung III

Digitalisierung IV

Beucker, S. & Hinterholzer, S. (2020). Effects of ICT-Enabled Flexible Energy Consumption on the Reduction of CO2 Emissions in Buildings. Pre-Print-Version. ICT4S virtual.more-imageMehr

Hintemann, R. & Hinterholzer, S. (2020). Rechenzentren in Europa – Chancen für eine nachhaltige Digitalisierung. Berlin: Borderstep Institut. more-imageMehr

Clausen, J., Schramm, S., (2020). Persönliche Treffen und virtuelle Konferenzen: Gelebte Praktiken und Erfahrungen in Unternehmen. Auswertung einer Prä-Corona Interviewreihe. CliDiTrans Werkstattbericht. Berlin: Borderstep Institut. more-imageMehr


 

 

Aufklappen

Corona macht den Bildschirm zum Hauptdarsteller

  • 26.05.2020


load images




Borderstep Newsletter Mai 2020



Corona macht den Bildschirm zum Hauptdarsteller
Wie gelingt eine internationale Wissenschaftstagung in Zeiten von Reisewarnungen und Kontaktverboten? Das testet die Innovationskonferenz ISPIM - und Borderstep ist Teil des Experiments.


© vegefox.com - adobe

Borderstep Impact Forum: Nachhaltigkeitsbewertung von Start-ups

Eigentlich sollte die ISPIM 2020 in Berlin stattfinden. Aufgrund der Lage heißt das neue Konferenzmotto "Innovating in times of crisis". Getagt wird jetzt im Netz. In diesem Rahmen findet auch das Borderstep Impact Forum statt. Das Format betritt damit gemeinsam mit der ISPIM auf digitalem Weg erstmals die internationale Bühne. Wie das gelingt? Machen Sie sich selbst ein Bild und seien Sie dabei. Für ausgewählte Sessions können wir kostenfrei Zugang gewähren. Schreiben Sie uns an. Die Workshops des Forums befassen sich mit verschiedenen Aspekten der Wirkungsbewertung von Start-ups. Die Expertinnen und Experten sitzen dabei wie ihr Publikum am Monitor. Wir freuen uns auf Ihr Feedback, auch zu der Frage, ob virtuelle Konferenzen auch über die Krisenzeit hinaus für Sie eine Alternative sind. Wie hat Corona Ihre Arbeitswelt verändert, und wie funktioniert das für Sie? Borderstep forscht gerade zu diesem Thema, mehr dazu lesen Sie in diesem Newsletter. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen beim diesjährigen Impact Forum - virtuell und doch nah dran. more-imageMehr




Borderstep Spotlight: Forschungsbereich Digitalisierung 




Weniger reisen für den Job - wie gelingt das auch nach der Krise?

Seit März 2020 kann kaum noch gereist werden. Videokonferenzen und Seminare aus dem Homeoffice gehören plötzlich zum Standard. Aber warum haben wir damit erst jetzt angefangen, wo es nicht mehr anders geht? Borderstep führte seit Herbst 2019 zu Fragen rund um virtuelle Konferenzen und Reisevermeidung eine Interviewreihe durch. In Zeiten von Corona kommen neue Aspekte dazu: Was bewirkt der Höhenflug der digitalen Formate? Warum konnten sich diese innovative Kommunikationsformen bisher nicht gegen das reale Reisen für den Job durchsetzen? Und was bedeutet das für Digitalisierung und Klimaschutz?  Borderstep trägt diese Informationen zusammen - ab Mitte Juni steht dazu die nächste Publikation auf der Projektwebseite kostenfrei zur Verfügung. more-imageMehr


Jetzt anmelden: Webinar stellt Borderstep-Studie vor

Welche Rolle spielen Rechenzentren und digitale Infrastrukturen für eine nachhaltige Digitalisierung? Das untersuchte Borderstep im Auftrag des eco Verbands. more-imageMehr



© Markus Spiske - unsplash.com



Klimaschutz durch digitale Technologien: Kurzstudie für Bitkom

Die Digitalisierung kann eine zentrale Rolle beim Klimaschutz einnehmen. Der digitale Klimaschutz muss jedoch von den Unternehmen aktiv betrieben und von der Politik gezielt flankiert werden. Dazu forscht das Borderstep Institut gemeinsam mit der Universität Zürich im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Jetzt ist eine Kurzstudie zum Thema erschienen. more-imageMehr



Menschen hinter der Steckdose

Das Förderprogramm "Schaufenster intelligente Energie" stellt Borderstep-Geschäftsführer Dr. Severin Beucker vor. Im Projekt WindNODE erforscht er intelligentes Energiemanagement in Gebäuden. more-imageMehr
© Cordula Giese - Borderstep




Borderstep Projekte



© Emiliano Vittoriosi - unsplash.com

Jetzt mitmachen beim Deutschen Startup Monitor (DSM)

Die Corona-Pandemie stellt das Startup-Ökosystem vor enorme Herausforderungen – umso wichtiger sind aktuelle Zahlen und Fakten, auch für die wissenschaftliche Begleitung dieser Entwicklung. Der Deutschen Startup Monitor bildet das Startup-Ökosystem in Deutschland umfassend ab und ist seit 2013 die zentrale Informationsquelle für Medien und Politik. Jetzt hat die Erhebung zur 8. Ausgabe begonnen. Unsere Bitte an alle Gründerinnen und Gründer: Jetzt mitmachen beim Deutschen Startup Monitor. Vielen Dank für das Weitertragen dieser Information. more-imageMehr



Sonnenschutz sorgt für Warmwasser

Wie nachhaltig ist mein Start-up?

Mitmachen: Jetzt geht's ums Klima!

Seit einigen Jahren begleitet Borderstep die Entwicklung der solarthermischen Jalousie. Jetzt wird sie zum ersten Mal in einem realen Gebäude verbaut. Borderstep ist wissenschaftlicher Partner. more-imageMehr

Dazu will Borderstep mit Hilfe einer DIN-SPEC Standards etablieren. Researcherin Constanze Trautwein stellt den Prozess beim Borderstep Impact Forum 2020 vor. Interessierte können kostenfrei Zugang erhalten. more-imageMehr

Borderstep ist Partner des Climate Transformation Summit. Die Konferenz diskutiert am 26. Juni Best-Practice Lösungen zur Klimatransformation. Die Veranstaltung findet online statt, der Ticketverkauf hat begonnen.more-imageMehr




Borderstep in den Medien




Ist Netflixen schlecht für die Umwelt?

Green Startup Monitor 2020: Rendite für alle

Das fragt ein Artikel auf dem Portal Businessinsider. Borderstep-Digitalexperte Dr. Ralph Hintemann analysiert die Auswirkungen von Streaming und Homeoffice auf Energieverbrauch und CO2-Bilanz. more-imageMehr

So betitelt die taz ihren Artikel über die Studie von Borderstep und dem Startup-Verband. Auch auf dem Weg zur Geschlechtergerechtigkeit gehen grüne Start-ups voran, berichtet Studienautorin Dr. Yasmin Olteanu.more-imageMehr




Borderstep Publikationen




Nachhaltigkeitsinnovationen 1
Nachhaltigkeitsinnovationen 2

Göll, E. & Clausen, J. (2020). Hemmnisse der Transformation. Mentale Pfadabhängigkeiten knacken. Politische Ökologie, 160(38), 128–131.more-imageMehr

Clausen, J. & Beucker, S. (2020). Verbreitung radikaler Systeminnovationen. Fallbeispiel Gebäudeenergiegesetz. Berlin: Borderstep Institut.more-imageMehr




22
Prozent der grünen Start-ups

werden von Frauen gegründet - bei nicht-grünen liegt dieser Anteil nur bei 13 Prozent. Mehr Zahlen zum grünen Gründungsgeschehen gibt es im aktuellen Green Startup Monitor. Er kann kostenfrei heruntergeladen werden. more-imageMehr






Borderstep Termine




Borderstep Impact Forum: Nachhaltigkeitsbewertung von Start-ups

Die Workshopreihe widmet sich dem Thema Nachhaltigkeitsbewertung und Wirkungsmessung von Unternehmensgründungen. Die Veranstaltung ist Teil der internationalen Innovationskonferenz ISPIM, die in diesem Jahr aufgrund der Pandemie online stattfinden muss. Interessierten können wir kostenfreien Zugang zu einzelnen Sessions ermöglichen. Bitte kontaktieren Sie uns.more-imageMehr



Woche der Nachhaltigkeit BPW

Berliner Energietage 2020

Borderstep stellt das Konzept des Sustainable Business Canvas in einem Workshop vor. Damit lässt sich Nachhaltigkeit in jedes Geschäftsmodell integrieren. Ein weiterer Workshop befasst sich mit dem Thema Nachhaltigkeitsbewertung. Wie ermitteln Dritte (wie z.B. Investoren) das Nachhaltigkeitspotenzial einer Gründungsidee?more-imageMehr

Die Konferenz bündelt im Netz den energie- und klimapolitischen Diskurs in Zeiten von Corona. Der "digitale Sommer der Energiewende" bietet über 200 Stunden Tagungsprogramm. Die Teilnahme ist kostenfrei mit Anmeldung. Die Auftaktveranstaltung stellt verschiedene von Borderstep begleitete Projekte vor.    more-imageMehr


15.06. - 19.06.2020

online


26.05. - 17.06.2020

online


 

 

Aufklappen

Wie gelingt ein nachhaltiger Neustart?

  • 22.04.2020


load images




Borderstep Newsletter April 2020



Wie gelingt ein nachhaltiger Neustart?
Die aktuelle Krise zeigt die Verwundbarkeit der weltweiten Wirtschaft. Klimawandel und Klimaanpassung beim Neustart mitzudenken ist kein Luxus, sondern zukunftsorientiertes Handeln.


© Mika Baumeister - unsplash

CO2 Ausstoß in Wohnhäusern senken - wie kann das funktionieren?

Mit dieser Frage beschäftigte sich Borderstep im Auftrag der Wirtschaftsinitiative Smart Living. Die Ergebnisse stellt jetzt die Fachzeitschrift "Die Wohnungswirtschaft" vor. Die gute Nachricht: Mit den in der Studie ermittelten Potenzialen können die Klimaschutzziele im Jahr 2030 erreicht werden. Gebäudeautomation ermöglicht die Senkung des Energieverbrauchs im Bestand und kann sinnvoll mit allen anderen Maßnahmen (Dämmung, erneuerbare Energien, Wärmepumpen, etc.) kombiniert werden. Energieeffizienz senkt auch die Kosten, wovon Mieter und Vermieter in der aktuellen Situation (Mietenspiegel, Mietendeckel, Krisenfolgen) gleichermaßen profitieren. Der Gebäudesektor macht rund 36 % des gesamten Energieverbrauchs in Deutschland aus. Nicht umsonst widmet "Die Wohnungswirtschaft" deshalb ihre komplette April-Ausgabe dem Thema Energiemanagement. Borderstep Geschäftsführer Dr. Severin Beucker kommt in einem Interview zu Wort. Borderstep Researcher Simon Hinterholzer stellt in einem Artikel die konkreten Zahlen vor, wie Energiemanagement im Mehrfamilienwohnhaus gelingen kann. more-imageMehr




Borderstep Spotlight: Forschungsbereich Sustainable Entrepreneurship



© Borderstep

Unternehmerische Chancen durch Klimaschutz und Klimaanpassung

Grüner Neustart der Wirtschaft in der Krise: Welches Potenzial stellen grüne Start-ups durch nachhaltige Technologien, Produkte und Dienstleistungen für die Bewältigung in der aktuellen Krise dar? Das diskutieren heute Nachmittag der niedersächsische Umweltminister Olaf Lies und DBU Generalsekretär Alexander Bonde sowie weitere Speaker im Livestream. Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht, wird aber im Anschluss im Netz als Aufzeichnung veröffentlicht. more-imageMehr



© Borderstep

©  Rolf Schulten - Borderstep

Green Startup Monitor 2020

StartGreen Award 2020

Der Green Startup Monitor 2020 (GSM) erscheint am 29. April. Die Studie identifiziert grüne Start-ups als wichtigen Motor für den Aufbau einer nachhaltigen und widerstandsfähigen Wirtschaft - auch beim Neustart in der aktuellen Krise. Veröffentlicht wird der GSM von Borderstep in Kooperation mit dem Startup-Verband und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).more-imageMehr

Die grüne Gründerszene steht in der aktuellen Krise vor völlig neuen Herausforderungen. Das gesamte Ökosystem verändert sich. Deshalb setzt der StartGreen Award nach reiflicher Überlegung ein Jahr aus. Ziel der nächsten Wochen ist, so viele Inhalte wie möglich digital zur Verfügung zu stellen. Noch in diesem Monat gibt es zwei StartGreen Veranstaltungen im Netz. more-imageMehr



Künstliche Intelligenz für Start-up Tool

In Zusammenarbeit mit dem deutsch-tunesischen Tech-Start-up Think.iT erforscht ein Borderstep Forschungsteam aktuell das Potential von KI für effiziente und richtungssichere Bewertungsverfahren von Startups. Das Pilotprojekt untersucht mit Hilfe von Natural Language Processing u.a die automatisierte Datenerhebung und –analyse zu innovativen Start-ups. more-imageMehr




Borderstep Projekte




Projekt GO forciert die Wärmewende
Projekt ArKol: Wenn Häuserfassaden Wärme erzeugen

Wie kann der Staat aktiv die Verbreitung von radikalen Umweltinnovationen unterstützen? Das Borderstep Vorhaben versucht in der Region Hannover, durch verschiedene Interventionen die regionale Wärmewende richtungssicher in Schwung zu bringen. more-imageMehr

Unter dem Projektnamen ArKol werden an einer Gebäudefassade in Hessen aktuell neuentwickelte solarthermische Streifenkollektoren auf ihre Alltagstauglichkeit geprüft. Borderstep ist Teil des Verbundforschungsprojekts. more-imageMehr




Borderstep in den Medien




Klimaschutz: Was Nutzer tun können

Podcast: Wie nachhaltig wirken Start-ups?

"Streamen ohne Schuldgefühle": So heißt ein Artikel in Heft 6/2020 der Zeitschrift c't. Borderstep IT-Experte Dr. Ralph Hintemann beurteilt die Klimaeffekte, die digitale Medien verursachen und ordnet die Zahlen ein. more-imageMehr

Borderstep Gründer Prof. Dr. Klaus Fichter spricht im Podcast Knowco & Collabwith darüber, wie man die Auswirkungen von Neugründungen messen und im Rahmen der SDG Ziele bewerten kann. Welche Rolle spielt dabei die Wissenschaft? more-imageMehr




Borderstep Publikationen




Nachhaltigkeitsinnovationen
Sustainable Entrepreneurship

Clausen, J. (2020). Regenerative Wärmequellen. Wärmepotentiale zur Versorgung der Landeshauptstadt Hannover. Borderstep Institut: Hannover und Berlin. more-imageMehr

Olteanu, Y. & Fichter, K. (2020): Green Startup Monitor 2020. Berlin: Borderstep Institut und Bundesverband Deutsche Startups.
Achtung: Veröffentlichung am 29. April 2020, über den Link kostenlos herunterzuladen. more-imageMehr



Digitalisierung und Green IT

Smart Energy

Hintemann, R. (2020). Rechenzentren 2018. Effizienzgewinne reichen nicht aus: Energiebedarf der Rechenzentren steigt weiter deutlich an. Berlin: Borderstep Institut. more-imageMehr

Beucker, S. & Hinterholzer, S. (2019). CO2-Minderungspotentiale im Wohngebäudesektor durch Gebäudeautomation. Berlin: Borderstep Institut. more-imageMehr




200
Gramm CO2

kann eine Stunde Videostreaming je nach Auflösung erzeugen, im Extremfall sogar 500 g CO2. Welche Auswirkungen haben Lockdown und Homeoffice auf das Klima? Das beantwortet Borderstep Experte Dr. Ralph Hintemann für ZDF heute. more-imageMehr






Borderstep Termine



© Borderstep

29. April, 11 Uhr: Veröffentlichung Green Startup Monitor 2020

Die weltweite Wirtschaft ist verwundbar. Das zeigt die aktuelle Krise. Die Widerstandsfähigkeit der Ökonomie muss deshalb Schwerpunkt des wirtschaftlichen Wiederaufbaus sein. Doch wie kann der Aufbau einer nachhaltigen Wirtschaft gelingen? Der aktuelle Green Startup Monitor sieht grüne Start-ups als Motor dieser Transformation. Die Veröffentlichung der Studie wird live im Netz übertragen. Es diskutieren die Autoren der Studie Prof. Dr. Klaus Fichter und Dr. Yasmin Olteanu, der Präsident des Bundesverbandes Deutsche Startups Christian Miele sowie Start-up-Teams aus Deutschland. Jetzt anmelden! more-imageMehr



Borderstep Impact Forum 2020 im Rahmen der ISPIM

Das diesjährige Borderstep Impact Forum beschäftigt sich zwei Tage lang mit dem Thema Nachhaltigkeitswirkung von Start-ups. Die Workshopreihe ist Teil der internationalen Innovationskonferenz ISPIM, die in diesem Jahr eigentlich in Berlin stattfinden sollte. Borderstep unterstützt die Tagung als Partner. Aufgrund der aktuellen Situation verlagert sich die gesamte Konferenz und damit auch das Borderstep Impact Forum ins Netz. Das neue ISPIM Motto lautet "Innovation in Zeiten der Krise".  more-imageMehr


07.-10. Juni 2020

www.ispim-virtual.com



Forum Bits&Bäume

#NetzstreikFürsKlima

Gestaltungsoptionen für nachhaltige Hard- und Software diskutiert ein Veranstaltungsformat, das sich mit der nachhaltigen Gestaltung der Digitalisierung beschäftigt. Borderstep Researcher Simon Hinterholzer hält einen Impulsvortrag zum Thema. more-imageMehr

Um der Klimakrise auch in Zeiten von Corona etwas entgegenzusetzen braucht es politischen Willen. Fridays4Future bringt deshalb den Protest von der Straße ins Netz – wer mitstreiken will, registriert sich online und stellt sein Demoschild in seiner Umgebung gut sichtbar auf. more-imageMehr


23. April 2020, 16-19 Uhr

online


24. April 2020

online


 

 

Aufklappen

Innovation beginnt im Eisladen

  • 20.02.2020


load images




Borderstep Newsletter Februar 2020



Innovation beginnt im Eisladen
Als Partner der Innovationskonferenz ISPIM präsentiert Borderstep Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus 50 Ländern neuartige Seiten von Berlin - auch in Kugelform.


© Claudio Schwarz-Purzlbaum - unsplash

8. Juni 2020: Borderstep Impact Forum im Rahmen der ISPIM

"Sustainable Ice Cream Tour" heißt einer der von Borderstep organisierten Rundgänge für die Jahreskonferenz der International Society for Professional Innovation Management (ISPIM). Bei der "Berlin Innovation Tour" präsentiert das Institut Leuchttürme des grünen Start-up Ökosystems der Hauptstadt. Die wissenschaftliche Grundlage für diese Touren legt das Borderstep Impact Forum 2020 im Rahmen der ISPIM. Im Mittelpunkt der Workshop-Reihe steht das Thema Nachhaltigkeitsbewertung und Wirkungsmessung (Impact measurement) von Start-ups. Das Borderstep-Wissenschaftsteam diskutiert mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis Fragen der Nachhaltigkeits-Folgenabschätzung neuer Unternehmen. more-imageMehr




Borderstep Spotlight



© meetyoo

Wie gelingt das Nicht-Reisen im Job?

Wir brauchen Ihre Hilfe: Bitte kommentieren Sie unseren Bericht und teilen Sie Ihre Erfahrungen beim Reduzieren der Reisetätigkeit. Wie nutzen Sie Teleconferencing? Verringern virtuelle Konferenzen die Zahl Ihrer beruflich bedingten Flüge? Wir haben die Absicht, Ihre Vorschläge und Erfahrungen in den Text einzuarbeiten und ihn in verbesserter Form noch einmal zu veröffentlichen. more-imageMehr



Windnode: Energiesparen im Gebäude

Borderstep beim Future Energies Science Match

Wie können Wohnquartiere zur zukünftigen Energieversorgung beitragen? Das wird im WindNODE-Versuchsquartier Prenzlauer Berg praktisch erprobt. Wie das genau funktioniert, erläutert ein aktueller Filmbeitrag. more-imageMehr

Zum Energiegipfel des Landes Schleswig-Holstein ist jetzt ein Film veröffentlicht worden, in dem auch Borderstep-Researcherin Dr. Yasmin Olteanu zu Wort kommt. Borderstep kuratierte für die Veranstaltung die Session Start-up Dialog. more-imageMehr




Borderstep Projekte




Video: Grüne Start-ups von morgen

Borderstep erforscht Gründungsförderung

Nachhaltig gründen in der Schule? Genau das will das Projekt StartGreen@School fördern. Wie  lassen sich junge Leute für die Gründung ihrer eigenen nachhaltigen Schülerfirma begeistern? Jetzt gibt es dazu ein Video. more-imageMehr

Wie gelingt eine bessere Unterstützung von Start-ups, die einen Beitrag zu einer Green Economy leisten? Das erforscht Borderstep mit einem neuen Projekt. Das Vorhaben wird von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördert. more-imageMehr



Circular Economy Roadmap für Deutschland

Wie funktionieren radikale Umweltinnovationen?

Borderstep-Direktor Professor Dr. Klaus Fichter wurde von der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften acatech in die Arbeitsgruppe "Zirkuläre Geschäftsmodelle“ der Circular Economy Initiative Deutschland berufen. more-imageMehr

Welche Rolle spielt der Staat für den Erfolg von umweltentlastenden Systemtransformationen? Das untersucht Borderstep im Projekt "Go". Dr. Jens Clausen, Mitgründer des Borderstep Instituts, erklärt das Vorhaben in einem Film. more-imageMehr




Borderstep in den Medien




Vernetzte Geräte: Spart ein Smart-Home Energie?

Norwegen zeigt Berlin, wie Elektromobilität funktioniert

Aus dem Smart-Home sind vernetzte Geräte nicht mehr wegzudenken. Über ihren enormen Energieverbrauch berichtet SWR Wissen. Dr. Ralph Hintemann erläutert, wie smarte Technik helfen kann, Klima- und Umweltprobleme zu lösen. more-imageMehr

Die Berliner Zeitung stellt die Borderstep-Studie Fallbeispiel Elektromobilität Norwegen vor. In dieser analysiert Borderstep-Mitgründer Dr. Jens Clausen die norwegische Auto-Revolution. more-imageMehr



Investoren verpflichten Start-ups zur Klimaneutralität

50 Jahre Internet: Happy Birthday, Stromfresser

Klimaneutralität als Voraussetzung für Kapital: Wirtschaftswoche Gründer stellt sechs Wagniskapitalgeber vor, die ausschließlich in nachhaltige Start-ups investieren und bezieht sich dabei auf Zahlen aus dem Green Startup Monitor von Borderstep. more-imageMehr

Die taz würdigt 50 Jahre Internet und beschäftigt sich auch mit seinen Schattenseiten. Dr. Ralph Hintemann, Senior Researcher bei Borderstep, kommt als Experte zu Wort und erläutert unter anderem das Problem Rebound-Effekte. more-imageMehr




Borderstep Publikationen




Sustainable Entrepreneurship I

Sustainable Entrepreneurship II

Wagner, M., Schaltegger, S., Hansen, E.G.; Fichter, K. (2019). University-linked programmes for sustainable entrepreneurship and regional development: how and with what impact? more-imageMehr

Volkmann, C., Fichter, K., Klofsten, M. et al. (2019). Sustainable entrepreneurial ecosystems: an emerging field of research. Small Business Economics (2019). more-imageMehr



Digitalisierung und Green IT

Nachhaltigkeitsinnovationen

Clausen, J. & Schramm, S. (2020). Reisen erschweren – Teleconferencing entwickeln. CliDiTrans Werkstattbericht 3-2. Berlin: Borderstep Institut. more-imageMehr

Clausen, J. & Fichter, K. (2020). Governance radikaler Systemtransformationen. Wirkung politischer Strategien und Instrumente in der Transformation großer Versorgungssysteme. Auswertung der Fallstudien aus Arbeitspaket 1. Berlin: Borderstep Institut. more-imageMehr




263

Tonnen CO2-Emissionen

verursachten zuletzt Dienstreisen an der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Berlin. Deshalb wurde jetzt Fliegen hier per Verordnung zur Ausnahme erklärt. Kommentieren Sie unseren Bericht und helfen Sie mit, neue Lösungen für die Reise-Frage im Job zu finden. more-imageMehr






Borderstep Termine




Future Mobility Summit, Berlin

Auf der Leitkonferenz für neue Mobilitätskonzepte präsentiert Borderstep den Green Startup Monitor 2020 und diskutiert die Ergebnisse. In einer zweiten von Borderstep kuratierten Session pitchen Startups aus der Mobilitätsbranche um ein virtuelles Investment von 100.000 Euro: Welche Geschäftsidee setzt sich bei der Investorenjury durch? Welche Präsentation überzeugt das Publikum?more-imageMehr


24.03.2020

Technische Universität Berlin



Strukturwandel in Automobilbranche

Unternehmerische Chancen...

Borderstep bei Woche der Umwelt

Dr. Jens Clausen spricht auf der Automobil- und Zulieferkonferenz der IG Metall in Hannover über Antriebskonzepte in der Automobilindustrie und wie sie sich durchsetzen werden. more-imageMehr

... durch Klimaschutz und Klimaanpassung stehen im Mittelpunkt einer Paneldiskussion in Oldenburg. Die Veranstaltung ist Teil der Dialogreihe "Grüne Gründungen stärken". more-imageMehr

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und die DBU laden in den Park von Schloss Bellevue ein. Borderstep präsentiert sich mit drei Workshops. more-imageMehr


25.02.2020

Novotel, Hannover


22.04.2020

Technologie- und Gründerzentrum Oldenburg (TGO)


08. & 09.06.2020

Schloss Bellevue, Berlin


 

 

Aufklappen

Klima-Heldinnen made in Germany

  • 08.11.2019


load images




Borderstep Newsletter November 2019



Klima-Heldinnen made in Germany
12 Finalisten, 4 Kategorien, 1 Jury: Am 20. November kämpfen Deutschlands beste grüne Start-ups im finalen Pitch des #SGA19 in Berlin um den Sieg.


          © Borderstep Institut

#SGA19: Jetzt für die Preisverleihung anmelden

Wer es bis ins Finale des StartGreen Awards 2019 geschafft hat, darf jetzt schon stolz sein: Sich unter 250 eingereichten Ideen und Projekten durchzusetzen ist eine tolle Leistung. Im finalen Pitch geht es nun um Geld- und Sachpreise im Wert von über 60.000 Euro.

Bevor die Trophäen verliehen werden, präsentieren sich auf der Bühne des Bundesumweltministeriums die TOP 3 des deutschen Vorausscheids der Cleantech Open Ideas Challenge in Kalifornien. Welche Tricks zu Pitch und Bühnenperformance konnten sie sich von ihrer internationalen Konkurrenz abschauen?

Sind grüne Start-ups im Mainstream angekommen? Nützt ihnen die Klimadebatte und wie wird daraus ein langfristiger Geschäftserfolg? Diese Fragen diskutiert ein Panel im Anschluss.

Lassen Sie sich mitreißen von den jugendlichen Gründerinnen und Gründer, die den diesjährigen StartGreen@School Award gewonnen haben. Sie kommen aus Neuruppin, Essen und Berlin und demonstrieren im Bundesumweltministerium, wie sie mit ihren grünen Schülerfirmen jeden Tag Klimaschutz praktizieren.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist kostenlos, die Raumkapazität jedoch begrenzt. Melden Sie sich jetzt an und seien Sie dabei. Wir freuen uns auf einen spannenden Nachmittag mit Ihnen. more-imageMehr




Borderstep News




Nachhaltigkeit für alle Start-ups

„Jedes Start-up sollte sich bereits in der Planungsphase darüber Gedanken machen, welchen Beitrag es für eine möglichst ausgeglichene Klimabilanz leisten kann“, sagt Borderstep-Direktor Klaus Fichter im Gespräch mit EXIST. more-imageMehr
© Daria Nepriakhina - Unsplash


29. November: #Klimastreik

#ALLEFÜRSKLIMA: Diesem Aufruf folgte am 20. September 2019 auch Borderstep - in Berlin, München, Freiburg, Hannover und Salzburg. Für den 29. November ruft das Aktionsbündnis erneut zum landesweiten #Klimastreik. more-imageMehr



Borderstep-Team am Brandenburger Tor



Borderstep unterstützt Schulstreik mit Wissen
Borderstep-Expertise für Berlin-Adlershof

Borderstep-Mitgründer Jens Clausen engagiert sich regelmäßig auf den Fridays4Future Demonstrationen in Hannover und erteilte bereits eine Reihe von Unterrichtsstunden zu Umweltinnovationen und der Transformation soziotechnischer Systeme. Er gehört zu den Unterstützern der ersten Stunde von Scientists4Future. more-imageMehr

Der Wissenschafts- und Technologiepark in Berlin-Adlershof ist auf Erfolgskurs. Doch wie kann es noch besser laufen? Mit dieser Frage beschäftigte sich Borderstep im Auftrag der Betreiberin WISTA Management in einer Studie, die jetzt veröffentlicht wurde.  Dafür wurden verschiedene Akteure der Adlershofer Wissenschaftsstadt befragt.more-imageMehr


"Go"-Projektleiter Jens Clausen © Bernd Günther

Brauchen radikale Umweltinnovationen mehr Staat?

Mit dieser Frage beschäftigt sich das Projekt "Go" des Borderstep-Instituts. Untersucht wurden bereits zum Beispiel die Verbreitung der Elektromobilität in Norwegen, der Ausbau der erneuerbaren Stromversorgung in Deutschland, die Wärmewende in Schweden und die begrenzte Wirkung der Wärmepolitik in Baden Württemberg. Die Fallstudien sind kostenfrei online abrufbar. more-imageMehr




Borderstep Publikationen




Digitalisierung und Green IT

Nachhaltigkeits-Innovationen
Sustainable Entrepreneurship

Clausen, J., Schramm, S.& Hintemann, R. (2019). CliDiTrans Werkstattbericht 3-2: Virtuelle Konferenzen und Online-Zusammenarbeit in Unternehmen: Effektiver Klimaschutz oder Mythos? Berlin: Bor-derstep Institut. more-imageMehr

Clausen, J. & Fichter, K. (2019). The diffusion of environmental product and service innovations: Driving and inhibiting factors. Environmental Innovation and Societal Transitions, 31, 64–95. more-imageMehr

Fichter, K. & Hurrelmann, K. (2019). Climate Entrepreneurship. Von der schöpferischen Zerstörung zur Schöpfung gegen Zerstörung – Unternehmertum in Zeiten des Klimawandels. In H. Frambach, N. Koubek, H.D. Kurz & R. Pfriem (Hrsg.), Schöpferische Zerstörung und der Wandel des Unternehmertums (S. 277–303). Marburg: Metropolis.more-imageMehr



Green Economy I

Smart Energy

Green Economy II

Bienge, K., Clausen, J., Suski, P. & Schmitt, M. (2019). Ecological and socio-technical assessment of collaborative consumption: Resource efficiency potentials. Sustainability Management Forum, 1–11. more-imageMehr

Beucker, S. (2019). Reduktion von CO2-Emissionen im Gebäudebestand durch digitales Energiemanagement. Berlin: Borderstep Institut. more-imageMehr

Kahlenborn, W., Clausen, J., Behrendt, S. & Göll, E. (Hrsg.). (2019). Auf dem Weg zu einer Green Economy. Wie die sozialökologische Transformation gelingen kann. Bielefeld: transcript.more-imageMehr




Borderstep in den Medien




Klimasünde Internetsurfen: Borderstep bei ARTE

Klimawandel: Politik diskutiert mit Wissenschaft

Wie viel CO2 verursacht eine E-Mail? Und wie viel ein Kilometer Autofahrt? Ralph Hintemann, Experte für das Thema Green IT am Borderstep Institut, analysiert für einen Beitrag des ARTE journals die Klimabilanz des Internets. more-imageMehr

Jens Clausen, Borderstep-Mitgründer und Mitglied von Scientists4Future, spricht mit der Neuen Presse aus Hannover über die Klimaschutz-Forderungen von Fridays4Future an die Politik und die Haltung der Wissenschaft dazu. more-imageMehr



Deutschland als „Green Energy Valley“

Wie viel Co2 verursachen wir beim Surfen im Netz?

Clean Energy Wire spricht mit Borderstep-Direktor Klaus Fichter über die Start-up-Szene in Deutschland. Welche Rolle spielen Ingenieurinnen und Ingenieure? Wie steht es mit der Kapitalbeschaffung im Vergleich zum Vorbild Silicon Valley? more-imageMehr

Mit diesem Thema beschäftigt sich auch die ARD-Sendung "Tagesthemen". Mit aktuellen Forschungsergebnissen des Borderstep Instituts kommt in diesem Beitrag Ralph Hintemann zu Wort, zuständig für den Forschungsbereich Digitalisierung bei Borderstep. more-imageMehr




Borderstep Projekte




Projektleiter Severin Beucker © Rolf Schulten

© Jakub Jirsák - AdobeStock

Energiewende zum Anfassen

Politik und Cloud Computing

Wie können Wohnquartiere zur zukünftigen Energieversorgung beitragen? Das wird im WindNODE Versuchsquartier in Berlin von Borderstep gemeinsam mit Partnern praktisch erprobt. Seit dem 6. November ist das Objekt ein "besuchbarer Ort". Das Quartier demonstriert, welche Möglichkeiten die Digitalisierung im Gebäudebereich für die Energiewende birgt. more-imageMehr

Ein von Borderstep organisierter international besetzter Workshop in Brüssel diskutierte in drei Sessions politische Handlungsmöglichkeiten im Bereich Forschung und Entwicklung für energieeffizientes Cloud Computing. Ziel war die Erarbeitung konkreter Handlungsempfehlungen für die EU-Kommission, die zur Gestaltung der zukünftigen Forschungsagenda beitragen können. more-imageMehr




250
Ideen und Projekte

wurden beim StartGreen Award 2019 eingereicht. Die besten 12 haben beim finalen Pitch am 20. November die Chance auf den Sieg. Erleben Sie die Preisverleihung in Berlin mit - Eintritt frei. Jetzt anmelden! more-imageMehr






Borderstep Termine




Jahrestagung Unternehmensgrün

StartGreen Award 2019

Borderstep Impact Forum 2020

Borderstep-Researcherin Constanze Trautwein gibt im Rahmen eines Workshops einen Input zur Finanzierung von Start-ups. more-imageMehr

Zum 5. Mal in Folge werden Gründungskonzepte und Start-ups der grünen Gründungsszene ausgezeichnet. more-imageMehr

Das Format findet diesmal im Rahmen der Konferenz der International Society for Professional Innovation Management (ISPIM) statt. more-imageMehr


09. 11.2019

Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin


20.11.2019

BMU, Berlin


08.06.2020

Ellington Hotel, Berlin



Future Energy Science Match 2019

Borderstep kuratiert für den Energieforschungsgipfel des Landes Schleswig-Holstein und des Verlags Der Tagesspiegel die Session "Start-up Dialog". Borderstep-Researcherin Yasmin Olteanu diskutiert mit innovativen Start-ups das Thema nachhaltiges Gründen. more-imageMehr


03.12.2019

Sparkassen-Arena, Kiel


 

 

Aufklappen

Digitalisierung: Klimakiller oder Klimaretter?

  • 06.05.2019


load images




Borderstep Newsletter Mai 2019



Digitalisierung: Klimakiller oder Klimaretter?
Mit dieser Frage beschäftigt sich das Borderstep Impact Forum am 21. Mai 2019 im Harnack-Haus in Berlin.


© Rolf Schulten - Borderstep

Digital, aber nachhaltig: Jetzt noch anmelden

Industrie 4.0, Cloud Computing, Internet of things: Die Digitalisierung bietet viele Chancen, eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Entwicklung durch digitale Technologien zu unterstützen. Doch ohne eine klare Richtungssetzung kann die Digitalisierung der Erreichung der Nachhaltigkeitsziele deutlich entgegenwirken: Durch höheren Verbrauch von Energie, Rohstoffen, Konsumgütern. Wie kann die nachhaltige Gestaltung der Digitalisierung gelingen? Diskutieren Sie mit uns in fünf Fachforen und einer Podiumsdiskussion. Die Veranstaltung ist kostenfrei. more-imageMehr




Borderstep Impact Forum: Digitalisierung eine Richtung geben



© Borderstep

Fachforum: Smart Neighborhoods

Der deutsche Gebäudesektor kann durch Energieeffizienzmaßnahmen erheblich zur Erreichung der nationalen Klimaschutzziele beitragen. Welche Rolle spielt dabei die Digitalisierung und welche ökologischen und wirtschaftlichen Folgewirkungen sind mir ihr verbunden? more-imageMehr



Fachforum: Rechenzentren

Fachforum: Nachhaltige Start-ups

Fachforum:
Vernetzes Zuhause

Digitalisierung steigert den Energiebedarf von Rechenzentren. Wie kann Nachhaltigkeit im Rechenzentrumsbetrieb in Deutschland gefördert werden? more-imageMehr

Welche Rolle spielen politische und wirtschaftliche Förderprogramme für nachhaltige digitale Geschäftsmodelle? more-imageMehr

Das Internet der Dinge dringt bis in den privaten Lebensraum vor. Wohin führt der Megatrend Smart Home im Hinblick auf ökologische Nachhaltigkeit? more-imageMehr



Fachforum: Industrie 4.0


Die Produktion der Zukunft wird durch künstliche Intelligenz, Warensteuerung durch Industrie 4.0 oder Dokumentation durch Blockchain Verfahren verändert werden. Macht aber die Digitalisierung nachhaltige Produkte erschwinglicher oder konsumieren wir nur noch mehr? Welche Chancen und Risiken bietet Industrie 4.0 für Nachhaltigkeit? more-imageMehr




Borderstep News



© Borderstep

Green Startup Monitor: Jedes 4. Start-up in Deutschland ist grün

Nachhaltige Start-ups haben die Nische verlassen: Im Jahr 2018 wirtschafteten 26 Prozent der jungen innovativen Wachstumsunternehmen in Deutschland mit Produkten und Dienstleistungen, die zu einer Green Economy beitragen. Das ist ein zentrales Ergebnis des Green Startup Monitors, den das Borderstep Institut in Kooperation mit dem Startup-Verband veröffentlicht hat. Weiteres Ergebnis: Grüne Start-ups leiden kaum unter Fachkräftemangel. Warum?more-imageMehr



Borderstep im Open District Hub
Nachhaltigkeitsstandard für Start-ups

Öko-Startups suchen Investoren

Borderstep ist neues Mitglied im Open District Hub. Der Verein befasst sich mit Forschung und Entwicklung rund um das Thema intelligente Quartiere. more-imageMehr

Einen Standard zur Nachhaltigkeitsbewertung von Start-ups entwickelt aktuell ein von Borderstep initiiertes Konsortium beim Deutschen Institut für Normung (DIN). more-imageMehr

Die Deutsche Welle stellt in diesem Beitrag den Green Startup Monitor vor, den Borderstep in Zusammenarbeit mit dem Startup-Verband erstellt hat. more-imageMehr



Klimaschutzwirkungen der Digitalisierung

Musterlösungen für die Energiewende

Verstärkung für Borderstep

Diese analysiert das neue Borderstep-Vorhaben Klimaschutzpotenziale der Digitalen Transformation (CliDiTrans) anhand von Fallstudien und gesamtwirtschaftlichen Betrachtungen. more-imageMehr

Beim Konsortialtreffen des Projekts WindNODE zeigten die Partner der neun Arbeitspakete in Elevator Pitches in fünf Minuten, was sie tun. Für Borderstep pitchte Dr. Severin Beucker. more-imageMehr

Stefanie Schramm forscht im Bereich Digitalisierung als Researcherin. Henrike Röse unterstützt als OnPurpose Associate vor allem das Projekt ScaleUp4Sustainability.more-imageMehr




26.800


Wissenschaftlerinnen

und Wissenschaftler aus dem deutschsprachigen Raum unterstützen bereits die Petition von Scientist4Future. Sie solidarisiert sich mit den Protesten für mehr Klimaschutz. Borderstep-Mitgründer Dr. Jens Clausen überreichte symbolisch die ersten Unterschriften bei Fridays4Future in Hannover.  more-imageMehr






Borderstep Termine




#SGA19: Bewerbungsstart für den StartGreen Award

Ab 1. Juni 2019 können sich Gründerteams und junge Unternehmen im Bereich Klimaschutz, Green Economy und Nachhaltigkeit zum 4. Mal um den StartGreen Award (SGA) bewerben. Bewerbungsschluss ist der 31. Juli 2019. more-imageMehr


01. Juni bis 31. Juli 2019

www.start-green.net/award



ICT for Sustainability

ISPIM 2019

Borderstep präsentiert in Finnland aktuelle Forschungsergebnisse aus dem Bereichen Digitalisierung und Smart Energy. Die Konferenz bringt Wissenschaft, Politik und Wirtschaft zum Thema IKT für Nachhaltigkeit zusammen.more-imageMehr

Auf der führenden europäischen Innovationskonferenz stellen Dr. Yasmin Olteanu und Dr. Linda Bergset aktuelle Forschungsergebnisse des Borderstep Instituts aus dem Bereich Sustainable Entrepreneurship vor. more-imageMehr


10.-15.06.2019

Lappeenranta, Finnland


16. - 19.06.2019

Florenz, Italien



1. deutschlandweiter Digitaltag

G-Forum 2019: Call for papers

Wie verändert die Digitalisierung unser Leben? Wie beeinflusst sie unseren Alltag? Der Digitaltag bringt die Themen der Digitalisierung in den öffentlichen Raum. Organisator ist der Startup-Verband, Partner des Borderstep Instituts.more-imageMehr

Borderstep ist auch in diesem Jahr auf der interdisziplinären Jahreskonferenz zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand vertreten. Noch bis zum 10. Mai können Papers eingereicht werden. more-imageMehr


24.06.2019

Hauptbahnhof, Berlin


25. - 27.09.2019

Wirtschaftsuniversität Wien, Österreich


 

 

Aufklappen

Fridays4Future oder Politik von gestern?

  • 12.03.2019


load images




Borderstep Newsletter März 2019



Fridays4Future oder Politik von gestern?
Eine intelligente Energieversorgung aus erneuerbaren Quellen ist möglich. Lösungen dafür erprobt Borderstep im Projekt WindNode.


© Jason Blackeye - unsplash

Smart Energy im Stadtquartier

Bei Fridays4Future engagieren sich junge Leute fürs Klima, ein Politiker watscht sie dafür öffentlich ab. Die Wissenschaftscommunity solidarisiert sich in einer Petition mit den Protesten, Borderstep hat daran mitgewirkt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler fordern ein schnelles und entschlossenes Handeln der Klimapolitik. Denn Lösungen gibt es bereits, es gilt sie in der Praxis zu erproben und umzusetzen.

Welche Rolle spielt die Digitalisierung?

Ein erfolgreiches Beispiel dafür ist das Projekt WindNODE. Dessen Ziel ist, in der Modellregion Nordostdeutschland Musterlösungen für eine intelligente Energieversorgung mit wachsenden Anteilen erneuerbarer Energien zu entwickeln. Über 70 Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Industrie sind beteiligt. Borderstep untersucht dabei, wie sich Gebäude und Stadtquartiere in ein zukünftiges Energiesystem integrieren. Wie bleibt die Versorgung bei Nutzung von Wind- und Sonnenenergie stabil? Welche Rolle spielt dabei die Digitalisierung? Und wie profitieren private Haushalte davon?
Dass die Qualität der Forschung stimmt, sichern in dem Projekt die beteiligten Expertinnen und Experten. Die Borderstep-Studie "Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft" hat jetzt als erste im Projekt erfolgreich den Peer-Review-Prozess durchlaufen. more-imageMehr




Borderstep Fokus: Nachhaltigkeit




Borderstep unterstützt Fridays4Future

Die Initiative Scientists for Future solidarisiert sich mit den Schülerprotesten von Fridays4Futures. In einer Petition fordern sie ein schnelles und entschlossenes Handeln der Klimapolitik. Dr. Jens Clausen, Mitgründer des Borderstep Instituts, hat mitgearbeitet. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler können das Dokument noch bis Donnerstag unterschreiben. more-imageMehr


Nachhaltigkeitsbewertung von Start-ups wird DIN-Standard

Borderstep hat sich mit dem Leitfaden zur Nachhaltigkeitsbewertung von Start-ups beim Ideenwettbewerb DIN-Connect 2019 durchgesetzt. Alexander Schabel (Foto) führte das Projekt zum Erfolg.more-imageMehr



© Rolf Schulten - Borderstep




Borderstep News




Wie viel Energie braucht die Cloud?

Das österreichische Umweltbundesamt und das Borderstep Institut analysieren in einer gemeinsamen Studie im Auftrag der Europäischen Kommission, welche IT-Infrastruktur und IT-Leistungen über das Internet genutzt werden und wie sich der Einsatz von Cloud Computing in den EU-28 in den nächsten Jahren entwickeln wird.  more-imageMehr



Energieeffizienz fürs Rechenzentrum

Projekt "Sustainability4all" gestartet

Das von Borderstep koordinierte Netzwerk energieeffiziente Rechenzentren (NeRZ) hat jetzt einen eigenen Blog auf DataCenter Insider. Das Portal des Vogel-Verlags richtet sich an die Rechenzentrumsbranche. more-imageMehr

Nachhaltigkeit ist auch für konventionelle Start-ups längst ein Erfolgsfaktor. Unter dem Titel "Erfolgreich mit gutem Gewissen" berichtet das Magazin Berlin Valley über das neue Borderstep Projekt "Sustainability4all" (S. 17). more-imageMehr



Hilft die Digitalisierung dem Klimaschutz?

OnPurpose zu Gast bei Borderstep

Das neue Borderstep-Vorhaben "Klimaschutzpotenziale der Digitalen Transformation" (CliDiTrans) analysiert anhand von Fallstudien und gesamtwirtschaftlichen Betrachtungen die Klimaschutzwirkungen der Digitalisierung. more-imageMehr

Das Associate-Programm der Gemeinschaft OnPurpose bietet motivierten Menschen mit Berufserfahrung Gelegenheit, soziales und ökologisch nachhaltiges Unternehmertum kennenzulernen. more-imageMehr



Ein Zukunftsfonds für Deutschland

Erfolg und Scheitern von Umweltinnovationen

Ein Gastkommentar im Handelsblatt beschäftigt sich mit den Chancen, die der Klimawandel bietet und reflektiert Ergebnisse eines Workshops, bei dem Borderstep Ergebnisse aus dem Verbundvorhaben "GreenUpInvest" vorstellte. more-imageMehr

Zu diesem Thema ist in der aktuellen Ausgabe des wissenschaftlichen Journals Environmental Innovation und Societal Transitions ein Artikel der Borderstep-Gründer Prof. Dr. Klaus Fichter und Dr. Jens Clausen erschienen. more-imageMehr




13,2
Mrd. Kilowattstunden

betrug der Strombedarf in deutschen Rechenzentren 2017: ein Anstieg um 6 Prozent im Vergleich zu 2016. Der Stromfresser heißt Internet.more-imageMehr






Borderstep Termine




Borderstep Impact Forum: Digitalisierung eine Richtung geben

Beim Borderstep Impact Forum 2019 diskutieren Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft im Harnack-Haus in Berlin, wie Digitalisierung nachhaltig gelingen kann. Fachforen schauen hinter Schlagwörter wie Industrie 4.0 oder Smart Home. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.more-imageMehr


21.05.2019

Harnack-Haus, Berlin



Verleihung Deutscher Rechenzentrumspreis

Dr. Ralph Hintemann, IT Experte bei Borderstep, gehört der diesjährigen Jury an. Auch das Publikum hat eine Stimme: Noch bis zum 2. April dürfen Leserinnen und Leser von DatacenterInsider online über den Publikumspreis abstimmen. Zur Wahl stehen 39 Bewerbungen in fünf Kategorien. more-imageMehr


11.04.2019

Chamäleon Beach, Flörsheim am Main



FGF Paperworkshop
ISPIM Konferenz

EURAM Konferenz

Der FGF-Arbeitskreis Sustainable Entrepreneurship diskutiert Entwürfe von Journalartikeln, die kurz vor der Einreichung bei einem referierten Journal stehen. more-imageMehr

Borderstep stellt auf der ISPIM 2019 Ergebnisse aus der Innovationsforschung vor und präsentiert ein Paper zum Thema Kapitalbeschaffung nachhaltig ausgerichteter Start-ups. more-imageMehr

Borderstep präsentiert  Forschungsergebnisse zum Thema Green Innovation. EURAM ist die größte europäische Konferenz für Wirtschaftswissenschaften. more-imageMehr


27.03.2019

Universität Augsburg


16.-19.06.2019

Firenze Fiera S.P.A., Florenz, Italien


26.-28.06.2019

ISCTE - Instituto Universitário de Lisboa, Portugal


 

 

Aufklappen

Mit dem E-Auto nach MeckPomm

  • 12.12.2018


load images




Borderstep Newsletter Dezember 2018



Mit dem E-Auto nach MeckPomm
Kein Problem mit den mobilen E-Tankstellen des Start-ups ME Energy aus Berlin, einer der Sieger des #SGA18. Auch der Start-up Nachwuchs der Stadt überzeugte.


Schmids Druckstudio (Berlin), Sieger StartGreen@School Award 2018 © Rolf Schulten - Borderstep

#SGA18: Das sind die Besten der grünen Start-up Szene

Beim diesjährigen StartGreen Award machte Berlin-Brandenburg seinem Ruf als Start-up Region alle Ehre. Den 1. Platz beim StartGreen@School Award errang die Schülerfirma Schmids Druckstudio aus Berlin-Spandau. ME Energy siegte in der Kategorie "Gründungskonzept", die Krone in der Kategorie "Start-up" ging ebenfalls nach Berlin: Nuventura gewann mit einer Technologie, mit der das schädliche Treibhausgas SF6 in Schaltanlagen ersetzt werden kann. In der Kategorie "Energie der Zukunft" setzte sich Solmove aus Potsdam mit seinem Solar-Radweg durch. Erst Anfang November eröffnete Bundesumweltministerin Svenja Schulze bei Köln die erste Solmove-Teststrecke in Deutschland. Dem StartGreen Award stand sie als Schirmherrin vor.  more-imageMehr




Borderstep im Dialog




Neues Dialogformat: Grüne Gründungen stärken

Mit insgesamt 12 Veranstaltungen vom Ruhrgebiet bis zum Schwarzwald erkundet Borderstep ab Februar 2019 die grüne Gründerszene in Deutschland.  Das Format soll Kenntnisse über die Rahmenbedingungen, die Bedeutung, die Trends und die Hürden grüner Start-ups vermitteln. Partner für die gesamte Dialogreihe ist der Bundesverband Deutsche Startups e.V. (BVDS). Gefördert werden die Veranstaltungen von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).more-imageMehr



 Green Start-up Monitor

Diesen stellt Dr. Yasmin Olteanu, Researcherin bei Borderstep, zur Auftaktveranstaltung des neuen Dialogformats im Rahmen der E-World Essen am 5. Februar 2019 vor. Anmeldung sind noch möglich.more-imageMehr
© Rolf Schulten - Borderstep


© Brigitta Schneiter - unsplash

Frohe Feiertage und für 2019 immer den Durchblick

Das wünscht Ihnen das Team des Borderstep Instituts. Wir freuen uns, Sie auch im nächsten Jahr mit unserem Wissen zu bewegen. Reservieren Sie sich schon jetzt den 21. Mai und diskutieren Sie mit uns beim Borderstep Impact Forum 2019 das Thema Digitalisierung. more-imageMehr




Borderstep News




Von Digitalisierung bis Green Venturing: Neue Projekte

Wie kann der Staat Umweltinnovationen wirksam befördern? Damit befasst sich das vom BMBF geförderte Projekt "Go". Das von der EU geförderte Vorhaben "ScaleUp4Sustainability" erprobt neue Formen der Zusammenarbeit von Studierenden, Unternehmen und Start-ups bei der Förderung grüner Innovationen. Führt die Digitalisierung in Summe zu mehr oder weniger Klimaschutz? Das untersucht das vom BMBF im Forschungsschwerpunkt „Ökonomie des Klimawandels“ geförderte Projekt "CliDiTrans". more-imageMehr



Wie schwer wiegt ein Bit?

Berlin setzt auf Energie

Kommunikation: Stellenangebot

Simon Hinterholzer diskutierte diese Frage auf einem Panel der Konferenz Bits & Bäume, die Nachhaltigkeit und Digitalisierung in den Mittelpunkt stellte. Die Diskussion ist jetzt als Video verfügbar. more-imageMehr

Im Projekt WindNODE untersuchte Borderstep  Inkubationsprogramme zur Förderung von Start-ups in der Green Economy. Ergebnis: Bei Inkubationsprogrammen im Energiebereich ist Berlin Spitze.more-imageMehr

Für den Bereich Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit sucht das Borderstep Institut aktuell eine studentische Verstärkung (10h/Woche). Bewerbungsfrist bis 7. Januar 2019. more-imageMehr



Climate Entrepreneurship

Best Speaker Award für Borderstep

Abschlussbericht GreenUpInvest

Mit Unternehmertum in Zeiten des Klimawandels befasst sich der Buchbeitrag von Prof. Dr. Klaus Fichter, Borderstep-Direktor, und Dr. Karsten Hurrelmann. Der Band diskutiert Joseph A. Schumpeter und das Wirken seiner Forschung. more-imageMehr

Dr. Ralph Hintemann, Senior Researcher bei Borderstep, ist im Rahmen des Datacenter Day 2018 als Best Speaker in der Kategorie Workshop ausgezeichnet worden. Datacenter Day ist eine Fachmesse für die Rechenzentrums- und IT-Branche. more-imageMehr

Frühphasenfinanzierung für Start-ups der Green Economy zu stärken war das Ziel der von der NKI geförderten Green Start-up Investment Alliance (GreenUpInvest). Der Abschlussbericht kann ab sofort kostenfrei heruntergeladen werden. more-imageMehr




145
Tonnen Kohlendioxid

und 300 Tonnen Staubpartikel bindet in 10 Jahren ein Hektar Weihnachtsbaumkultur. Mehr Weihnachtsbäume!






Borderstep Termine




Paper-Development-Workshop: Call for Abstracts

Der FGF-Arbeitskreis Sustainable Entrepreneurship (Leitung Prof. Dr. Klaus Fichter) führt sein Frühjahrstreffen in Form eines Paper Development Workshops (PDW) durch. Diskutiert werden Entwürfe von Artikeln, die kurz vor der Einreichung bei einem referierten Journal stehen. Interessensbekundung ist durch Einreichung eines Abstracts per Mail bis 10.01.2019 möglich. more-imageMehr


26. & 27.03.2019

Uni Augsburg


 

 

Aufklappen

Radwege als Steckdose, Container als Gemüsebeet

  • 24.10.2018


load images




Borderstep Newsletter Oktober 2018



Radwege als Steckdose, Container als Gemüsebeet

© Rolf Schulten - Borderstep

Welche Projekte schaffen es ins Finale des #SGA18?

Vom 4. bis zum 30. Oktober 2018 kann online über die Projekte im Halbfinale des StartGreen Awards 2018 abgestimmt werden.

In der Kategorie Gründungskonzept stehen fünf Vorhaben zur Wahl, die ihre Gründung noch vorbereiten. Die  Teams in der Kategorie Start-up haben ihr Projekt bereits auf den Weg gebracht und kämpfen jetzt um den Einzug ins Finale. Die fünf Unternehmen in der Kategorie Energie der Zukunft wollen sich mit Ideen rund um das Thema Energie den Sieg sichern. Wer überzeugt im Public Voting mit der eigenen Gründungsidee? Jede Stimme zählt.

Bereits gewonnen haben drei grüne Schülerfirmen. Die Sieger des StartGreen@School Award 2018 kommen aus Bayern, Baden-Württemberg und Berlin. Ausgezeichnet wird der Start-up-Nachwuchs im Rahmen des StartGreen Awards am 15. November im Bundesumweltministerium in Berlin. Jetzt für die Veranstaltung anmelden.more-imageMehr




Borderstep in den Medien




Wie viel Energie verschlingt eine Suchanfrage im Netz?

Das ist eine der beliebtesten Anfragen der Medien, die Borderstep im Laufe des letzten Jahres erreichten. Wissen, das bewegt: So lautet das Borderstep-Motto. Gern unterstützt das Wissenschaftsteam deshalb diese und andere Recherchen mit wissenschaftlicher Expertise.

Alexander Schabel sprach mit dem FAZ Hochschulanzeiger über den Berufseinstieg bei Start-ups mit Nachhaltigkeitsanspruch. Dr. Ralph Hintemann analysierte für das ZDF die Ursachen für den Stromhunger des Internets und berechnet für Stern.de, wie viel Energie eine Suchanfrage im Netz verschlingt. Dr. Severin Beucker diskutierte in der Sendung Radiophilosophen vom rbb kulturradio über die Idee der Smart City und die Folgen.  Prof. Dr. Klaus Fichter geht für Edison.Handelsblatt der Frage nach, wie mit Unternehmertum dem Klimawandel Einhalt geboten werden kann.

Sie haben auch eine Frage? Schreiben Sie uns.  more-imageMehr




Borderstep News




© IBB - Dirk Enters
© Rolf Schulten - Borderstep

Borderstep trifft Kalifornien
Klaus Fichter im FGF Präsidium

Im Rahmen des Berlin Urban Tech Summit stellte Dr. Severin Beucker, Geschäftsführer des Borderstep Instituts, Berlins Partnerstadt Los Angeles das Projekt WindNODE vor. Foto v.l.n.r.: Staatssekretär Christian Rickerts (Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe), Nancy Sutley (Chief Sustainability Officer, Department of Water and Power, City of Los Angels), Dr. Severin Beucker (Borderstep, WindNODE Koordinator Quartiere) und Markus Graebig (Projektleiter WindNODE). more-imageMehr

Prof. Dr. Klaus Fichter, Gründer und Leiter des Borderstep Instituts, ist in das Präsidium des Förderkreises Gründungs-Forschung e.V. (FGF) gewählt worden.  Der FGF ist eine wissenschaftliche Vereinigung für Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand und das größte Netzwerk von Gründungs- und Innovationsforschern im deutschsprachigen Raum. more-imageMehr



EURAM 2019: Call for papers

Grüne Start-ups fördern

Für den von Borderstep-Direktor Prof. Dr. Klaus Fichter mitverantworteten Track "Sustainability, Circular and Green Tech Innovation“ der EURAM-Konferenz 2019 können bis 15. Januar 2019 wissenschaftliche Artikel (Full paper) eingereicht werden. more-imageMehr

Für eine Studie untersuchte Borderstep Inkubationsprogramme zur Förderung von Start-ups im Bereich der Green Economy. Zentrales Ergebnis: Berlin ist bei Inkubationsprogrammen im Energiebereich in Deutschland Spitze. more-imageMehr



DIN-Ideenwettbewerb
Borderstep wächst

Dr. Linda Bergset und Alexander Schabel pitchen den Leitfaden für die Nachhaltigkeitsbewertung von Start-ups. Die Idee ist, daraus einen (möglicherweise internationalen) Standard zu entwickeln. 30 Vorhaben stellen sich vor, das Publikum darf über die besten Ideen abstimmen. Unterstützung ist willkommen.more-imageMehr

Seit September verstärkt Dr. Yasmin Olteanu als wissenschaftliche Mitarbeiterin den Bereich Sustainable Entrepreneurship. Martin Strobel absolviert bei Borderstep sein erstes Placement im Rahmen des On Purpose-Programms. Er unterstützt vor allem den Bereich Green Economy und das StartGreen Portal. more-imageMehr




9

innovative Projekte

schaffen es ins diesjährige Finale des StartGreen Awards. Sie können jetzt mitentscheiden und über die besten Projekte des #SGA18 abstimmen. more-imageMehr






Borderstep Termine




StartGreen Award 2018

Borderstep Impact Forum

Panels, Pitches, Preise: Das Abschluss-Event des #SGA18 bietet der grünen Start-up-Szene viele Möglichkeiten, sich zu vernetzen. Jetzt anmelden. more-imageMehr

Save the date: Das Borderstep Impact Forum 2019 beschäftigt sich mit dem Thema Digitalisierung. Informationen zu Inhalten und Programm folgen.


15.11.2018

Bundesumweltministerium, Berlin


21.05.2019

Harnack-Haus, Berlin



Zukunft Transatlantica

Konferenz "Bits und Bäume"

European Resources Forum

Grüne Lösungen aus den USA und Europa unter der Lupe: Dr. Linda Bergset nimmt als Expertin an der Veranstaltung teil. more-imageMehr

Wie viel wiegt ein Bit? Damit befasst sich der Vortrag von Simon Hinterholzer auf der Konferenz für Digitalisierung und Nachhaltigkeit. more-imageMehr

Prof. Klaus Fichter ist als Redner zu einer Podiumsdiskussion auf dem 4th European Resources Forum (ERF) eingeladen.more-imageMehr


31.10.2018

Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin


17. - 18.11.2018

Technische Universität Berlin


27. - 28.11.2018

Ludwig Erhard Haus, Berlin


 

 

Aufklappen

Kooperation lässt Kasse klingeln

  • 14.08.2018


load images




Borderstep Newsletter August 2018



Kooperation lässt Kasse klingeln
Das Thema Finanzierung ist für grüne Start-ups ein besonders dickes Brett. Die Green Startup Investment Alliance präsentiert dazu am 28. August 2018 in Berlin neue Ideen.


© rawpixel - unsplash

Abschlusskonferenz: Best of GreenUpInvest

Eine zentrale Erkenntnis des von Borderstep koordinierten Vorhabens: Netzwerken zahlt sich für Start-ups und Investoren gleichermaßen aus. Und zwar nicht nur gefühlt. Deshalb bietet das Event die Möglichkeit, erfolgreiche Start-ups, Investoren und VCs kennenzulernen. Mit welchen Instrumenten lässt sich das Nachhaltigkeitspotenzial von Start-ups am besten bewerten? Was überzeugt Investoren von grünen Deals? Braucht die Green Economy mehr Unterstützung durch die Politik? Was bringt ein Finanzierungsnetzwerk? Diskutieren Sie mit. Hier geht es zur Anmeldung. more-imageMehr




Borderstep Spotlight: Smart Energy




BPW Nachhaltigkeitspreis für Smart Cloud Farming

Das High-Tech-Start-up überzeugte mit seinem Konzept zur Bodenanalyse aus der Luft zur Ertragsoptimierung. Der Preis wird gemeinsam von BPW und Borderstep gestiftet. more-imageMehr
© Rod Long - unsplash


Borderstep bei "perspektiven"

Die Aufzeichnung für das Talkformat von rbb kulturradio findet am 10. September in Berlin statt. Über das Thema Smart City diskutieren Theresa Keilhacker, Architektin, und Dr. Severin Beucker (Foto), Geschäftsführer des Borderstep Instituts. more-imageMehr



© Cordula Giese - Borderstep




Borderstep News




© Philipp Mantke - ZPD Niedersachsen

© Rolf Schulten - Borderstep Institut

Wissenschaft stärkt Innovationskraft der Polizei
rbb inforadio: Grüne Start-ups in der Energiewende

Prof. Dr. Klaus Fichter unterzeichnete in seiner Rolle als Leiter des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Innovationsmanagement und Entrepreneurship der Uni Oldenburg mit Polizeipräsidentin Christiana Berg (Foto) einen Kooperationsvertrag zwischen der Hochschule und der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen (ZPD). more-imageMehr

Start-ups mit Schwerpunkt Energiewirtschaft stehen im Mittelpunkt der Wirtschaftsdoku von rbb inforadio. Alexander Schabel, Experte für grüne Start-ups bei Borderstep, stellt den Green Economy Gründungsmonitor vor und analysiert die Finanzierungsschwierigkeiten nachhaltiger Gründungen.more-imageMehr



Datacenter Day 2018

Borderstep im Editorial Board

Das vom Borderstep Institut koordinierte Netzwerk energieeffiziente Rechenzentren ist Kooperationspartner beim Datacenter Day 2018 am 23. Oktober.  more-imageMehr

Prof. Dr. Klaus Fichter, Gründer und Leiter des Borderstep Instituts, ist als neues Mitglied ins Editorial Board der Fachzeitschrift Journal of Innovation Management eingeladen. more-imageMehr




160
Einreichungen

konkurrieren um die Auszeichnungen beim StartGreen Award 2018. Die Sieger werden am 15. November in Berlin im Bundesumweltministerium geehrt. more-imageMehr






Borderstep Termine




Life Cycle Innovation Conference

EW-Informationstag Energie

Prof. Dr. Klaus Fichter, Gründer und Leiter des Borderstep Instituts, diskutiert auf dem Sustainable Innovation Panel. more-imageMehr

Dr. Severin Beucker, Geschäftsführer des Borderstep Instituts, hält den Vortrag "Smart Home zwischen Innovation und Nachhaltigkeit".more-imageMehr


29.-30.08.2018

Tagungswerk Berlin


27.09.2018

Swissôtel Bremen



Tagung Transparenz für nachhaltige Entwicklung

European Ressources Forum

Dr. Jens Clausen, Borderstep Senior Researcher, stellt Ergebnisse des UBA-Projektes „Umweltinnovationen und ihre Diffusion als Treiber der Green Economy“ vor. more-imageMehr

Prof. Dr. Klaus Fichter ist zu einer Podiumsdiskussion auf dem 4th European Resources Forum (EFR) eingeladen. more-imageMehr


26.-27.09.2018

Tagungsstätte Loccum


27.-28.11.2018

Ludwig-Erhard-Haus Berlin


 

 

Aufklappen