Ich brauche Informationen. Eine Meinung bilde ich mir selbst! (Charles Dickens)

Energierevolution aus dem Plattenbau

  • 12.12.2017


load images


Borderstep Newsletter Dezember 2017

Energierevolution aus dem Plattenbau

© Svenni, fotolia.com
Borderstep unter Top10 bei GreenTec Award: Jetzt zählt Ihre Stimme

20 Prozent Einsparung von Heizenergie, CO² und Betriebskosten: Das ist möglich mit Hilfe einer Smart-Building-Technik, die im Borderstep-Projekt ProShape entwickelt und in einer Berliner Wohnanlage getestet wurde. Wir haben uns mit dem Projekt bei den GreenTec Awards 2018, dem weltweit größten Umweltpreis, beworben und wurden unter die Top10 gewählt. Die erste Hürde bei der Bewerbung ist damit genommen. Für das öffentliche Online-Voting brauchen wir jetzt Ihre Unterstützung. Geben Sie dem Projekt ProSHAPE ("Digitales und Dezentrales Energiemanagement im mehrgeschossigen Wohnungsbau") in der Kategorie Bauen & Wohnen Ihre Stimme! Vielen Dank.more-imageMehr


Borderstep Spotlight: Grüne Gründerszene

StartGreen@School Award

Deutschlands nachhaltigste Schülerfirmen sind Öko-E, Macadamiafans Göttingen (Foto) und Young&Fair. Ausgezeichnet wurde  auch StartGreen@School: als "herausragende Bildungsinitiative" durch die deutsche UNESCO-Kommission. more-imageMehr
© Rolf Schulten


StartGreen Award

Die Korken knallten bei den siegreichen Start-ups und Unternehmen des StartGreen Awards 2017. Welche Ideen setzten sich durch? Wer darf zur Cleantech Open in San Francisco? more-imageMehr
© Rolf Schulten


Grüne Start-ups in Feierlaune

Für alle, die bei der Preisverleihung in Berlin nicht dabei sein konnten, haben wir die Stimmung im Bewegtbild festgehalten. Viel Spaß mit unserem Film, bis zum nächsten Jahr.more-imageMehr
© Rolf Schulten


Frohe Feiertage ...

© Dasha Petrenko, fotolia.com
... und einen guten Start ins Jahr 2018!

Vielen Dank für die spannenden Begegnungen in diesem Jahr, Ihre Impulse und Anregungen, Ihre Ideen und Aktivitäten rund um Innovation und Nachhaltigkeit. Wir freuen uns darauf, Sie auch in Zukunft mit unserem Wissen zu bewegen.


Borderstep Projekte


Green Startups Lounge
Projekt für BUND gestartet
Klimafaktor Digitalisierung

Das Netzwerk-Format der von Borderstep mitinitiierten Green Startups Plattform des Bundesverbands Deutsche Startups (BVDS) fand im Oktober zum ersten Mal statt. more-imageMehr
Borderstep untersucht für die Umwelt- und Naturschutzorganisation BUND den Energie- und Ressourcenbedarf von vernetzten Produkten im Haushalt. more-imageMehr
Darüber sprach Dr. Ralph Hintemann in "Forschung aktuell" mit dem Deutschlandfunk, der sich zur Weltklimakonferenz in Bonn mit Faktoren beschäftigte, die die Energiewende bremsen. more-imageMehr



Finanzierung für grüne Start-ups
Intelligente Stadtquartiere Entwicklung auf dem Rechenzentrumsmarkt

Im Rahmen von GreenUpInvest fand ein Pitch vor Business Angels und VC-Investoren mit Fokus auf den GreenTech-Branchen statt. Den Sieg errangen Unternehmen für saubere Luft und Bio-Kunststoff. more-imageMehr
Experten aus dem Projekt WindNODE diskutierten in einem Workshop, unter welchen Rahmenbedingungen Gebäude und Quartiere einen Beitrag zur Energiewende leisten können. more-imageMehr
Deutschland verliert auf dem weltweiten Rechenzentrumsmarkt. Das ist eines der Ergebnisse einer Studie, die das Netzwerk energieeffiziente Rechenzentren (NeRZ) jetzt veröffentlichte. more-imageMehr


Borderstep International

Green Entrepreneurship Academy: Borderstep im Kosovo
Thema Gründungsfinanzierung: Marokko zu Gast bei Borderstep

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) bildete das Borderstep Institut im November 2017 junge Gründerinnen und Gründer aus dem Kosovo im Bereich Sustainable Entrepreneurship fort. more-imageMehr
Borderstep empfing am 8. Dezember 2017 eine Delegation aus Marokko. Die Informationsreise mit dem Thema "Start.up Finance in Deutschland“ wurde vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) organisiert. more-imageMehr



150
Mio Tonnen Plastikmüll

treiben Schätzungen zufolge derzeit in den Weltmeeren.
Jedes Jahr kommen bis zu 13 Millionen Tonnen hinzu. Die Folgen für die Umwelt sind katastrophal. Im Rahmen des Horizont 2020-Projekts testet die EU nun neue Hightech-Lösungen um die Müllflut einzudämmen. more-imageMehr



Borderstep Termine

Tagung Energie-Genossenschaften
Nachhaltig gründen - aber wie?
Fokus nachhaltige Schülerfirmen

Zum Auftakt des Raiffeisenjahres diskutieren Schüler-Genossenschaften, Energie-Genossenschaften sowie Vertreter aus Bürger-Energiegenossenschaften, Schulen und Energiewendenetzwerken  ihre Geschäftsideen. more-imageMehr
Im Rahmen des Berlin Brandenburg Businessplanwettbewerbs organisiert Borderstep einen Workshop zum Thema "Nachhaltigkeitspotenzial einer Gründungsidee". Vorgestellt wird dabei ein neu erarbeiteter Leitfaden.  more-imageMehr
Im Rahmen des Projekts StartGreen@School findet eine Fortbildung für pädagogische Fachkräfte zum Thema "Kreative und innovative Methoden zur Gründung und Weiterentwicklung von nachhaltigen Schülerfirmen" statt.more-imageMehr
17.01.2018
Natur- und Umweltakademie NRW, Recklinghausen
31.01.2018
Berlin, BPW
15.03.2018
EnergieAgentur.NRW, Wuppertal


 

 

Aufklappen

Klick, Pitch, Krone!

  • 12.10.2017


load images


Borderstep Newsletter Oktober 2017

Klick, Pitch, Krone
15 von 140 Bewerbungen sind beim StartGreen Award noch im Rennen um die Krone . Wer darf zum finalen Pitch antreten? Das entscheidet Ihr Klick im Public Voting. Sie wollen Ihre Favoriten persönlich kennenlernen? Am 16. November 2017 gibt es beim Netzwerkforum Gelegenheit. Sie sind herzlich eingeladen.


© Ingo Bartussek, fotolia.com
StartGreen Award 2017: Jede Stimme zählt

Trinkwasser, Fahrradwege, Industriebeleuchtung: Die Bandbreite der Innovationsfelder in diesem Wettbewerbsjahr ist groß. Welche Halbfinalisten des StartGreen Awards überzeugen die Community im Public Voting? Zur Wahl stehen 15 Projekte und Unternehmen in den Kategorien Gründungskonzept (noch nicht gegründet), Start-up (bis 5 Jahre) und Junges Unternehmen (bis 15 Jahre). Vom 4. bis zum 30. Oktober 2017 kann online für die eigenen Favoriten abgestimmt werden. Die Top 3 jeder Kategorie schaffen es ins Finale. Sie dürfen ihre Idee am 16. November 2017 im Bundesumweltministerium in Berlin vor der Fachjury pitchen. Auf die Sieger des StartGreen Awards 2017 warten Preise im Gesamtwert von 50.000 Euro.more-imageMehr


© oneinchpunch, fotolia.com
Gründergeist an Schulen gewinnt

Zum ersten Mal ausgezeichnet werden am 16. November 2017 auch grüne Schülerfirmen. Beim StartGreen@School Award stellten sich 10 Halbfinalisten aus ganz Deutschland dem Public Voting. Zu Siegern gekürt wurden Macadamiafans aus Göttingen, Öko-E eSG aus Windeck (NRW) und Young&Fair aus Uetersen (Schleswig-Holstein). Wer welchen Platz belegt hat, erfahren die Schülerinnen und Schüler erst bei der Preisverleihung in Berlin. Der Wettbewerb ist Teil des Projekts StartGreen@School, das nachhaltige Gründerkultur an Schulen fördert.more-imageMehr


Borderstep News


Green Entrepreneurship Academy: Borderstep im Kosovo

Luftverschmutzung, verunreinigte Wasserressourcen, Waldsterben: Im Kosovo spüren die Menschen jeden Tag, was das Vernachlässigen der Umweltfrage im Alltag bedeutet. Die vom Borderstep Institut in Zusammenarbeit mit der GIZ organisierte Green Entrepreneurship Academy macht aus der ökologischen Krise eine Chance für Start-ups. Neben Geschäftsmodellentwicklung steht auch Präsentationstraining auf dem Stundenplan. Für die besten Gründerinnen und Gründer geht es im Finale um den „Sustainable Startup Award Kosovo“.more-imageMehr


High-Level-Matching

Im Rahmen des Vorhabens GreenUpInvest findet am 6. Dezember 2017 zum zweiten Mal ein High-Level-Matching von GreenTech Start-ups mit Business Angels und VC-Investoren statt. Bewerbungen sind bis 10. November 2017 möglich. more-imageMehr



Green Startup Lounge

Im Rahmen des Projekts GreenUpInvest findet am 18.10.2017 das Kick-off Event der neuen Green Startups Plattform des Bundesverbands Deutsche Startups (BVDS) statt. more-imageMehr


Norwegen bei Borderstep

Um Start-ups in der Green Economy ging es bei einem Besuch des Deutsch-Norwegischen Jugendforums bei Borderstep. Gastgeberin war Dr. Linda Bergset, Senior Researcherin des Instituts und selbst gebürtige Norwegerin. more-imageMehr
© Cordula Giese


Dezentrales Energiemanagement in Quartieren

Mit diesem Thema beschäftigte sich das Verbundforschungsprojekt ProSHAPE. Neben deutlichen Energieeinsparungen, die in einem Berliner Wohnquartier erreicht werden konnten, sind vor allem die durch das Borderstep Institut gewonnen Erkenntnisse zur Übertragbarkeit des entwickelten Finanzierungs- und Geschäftsmodells von Interesse. Die Ergebnisse des Vorhabens liegen nun in Form von Projektberichten und Buchbeiträgen vor. more-imageMehr


Neuer Masterstudiengang
Green Technology Choices

Die Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg bietet einen neuen berufsbegleitenden Masterstudiengang "Innovationsmanagement und Entrepreneurship" an. Zu den Lehrenden des Programms am Center für Lebenslanges Lernen (C3L)  gehören drei Borderstep-Wissenschaftler. Prof. Dr. Klaus Fichter, Direktor des Borderstep Instituts, leitet den Studiengang.more-imageMehr
Eben erschienen ist der Bericht des International Resource Panel der UNEP "Green Technology  Choices: The Environmental and Resource Implications of Low-Carbon Technologies“. In diesen Bericht sind wesentliche Erkenntnisse des Artikels von Dr. Severin Beucker zum Thema Dezentrales Energiemanagement im Journal of Industrial Ecology eingeflossen.more-imageMehr


Borderstep in den Medien

„Starkregen. Wie der Klimawandel die Stadt umbaut“: Mit diesem Thema beschäftigt sich eine Sendung von rbb kulturradio. Zu Wort kommt auch Borderstep-Gründer Prof. Dr. Klaus Fichter, der sich seit vielen Jahren mit Klimawandel und Klimaanpassung auseinandersetzt. Die Sendung kann online nachgehört werden. more-imageMehr
"Wolkige Aussichten": Was bedeutet die Digitalisierung für den Umweltschutz? Damit beschäftigt sich ein Artikel in der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift natur. Die Auswirkungen von Cloud Computing und digitalem Medienkonsum auf das Klima analysiert Dr. Ralph Hintemann, Experte für das Thema bei Borderstep.   more-imageMehr


"Wenn möglich, bitte wenden": Ist der Diesel-Motor und mit ihm die gesamte deutsche Auto-Industrie am Ende? Und welchen Ausweg bietet die Elektromobilität? Borderstep-Mitgründer Dr. Jens Clausen berichtet über aktuelle Forschungsergebnisse zum Thema in der ZEIT. more-imageMehr
"Grün aber arm" lautet die Überschrift eines Beitrags in der Süddeutschen Zeitung, der sich mit der Finanzierungssituation grüner Start-ups befasst. Dr. Linda Bergset, Projektleiterin der Green Start-up Investment Alliance bei Borderstep, analysiert die Problemlage. more-imageMehr



2035
ist das Jahr,

in dem der Verkehr in Deutschland ohne Erdöl auskommen könnte und somit CO²-neutral wäre.more-imageMehr



Borderstep Termine

StartGreen Award 2017: Netzwerkforum und Preisverleihung

Ein Netzwerkforum rund um das Thema grünes Gründen und ein Experten-Panel zu Finanzierungsoptionen für Start-ups der Green Economy bieten Möglichkeiten zum Austausch. Außerdem präsentieren die Sieger im deutschen Vorausscheid der Cleantech Open Ideas Challenge (San Francisco) ihr Projekt in einem Pitch. Im Anschluss werden die Sieger des StartGreen Awards 2017 und des StartGreen@School Awards 2017 geehrt. Die Veranstaltung ist öffentlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen sind ab sofort möglich. more-imageMehr
16.11.2017, 14 - 20 Uhr
Bundesumweltministerium, Stresemannstraße 128-130, Berlin


Nachhaltigkeitsmanagement
Datacenter Day 2017

Prof. Dr. Klaus Fichter nimmt an einer Podiumsdiskussion der Herbsttagung der Wissenschaftlichen Kommission „Nachhaltigkeitsmanagement“ des Verbandes für Hochschullehrer für Betriebswirtschaft in Köln teil. more-imageMehr
"Cloud Computing & Rechenzentren in Deutschland – ein Erfolgsmodell?" Damit beschäftigt sich die Keynote von Dr. Ralph Hintemann auf dem Datacenter Day 2017. more-imageMehr
13.10.2017
Hochschule Fresenius, Köln
24.10.2017
Vogel Convention Center, Würzburg


Vernetzte Industrie
Umweltinnovationen

"Keine Innovation ohne Kooperation! Erfolgsfaktoren der Zusammenarbeit in unternehmerischen Ökosystemen": Dazu referiert Prof. Dr. Klaus Fichter bei der Auftaktveranstaltung „Vernetzte Industrie“ in Freiburg.more-imageMehr
Dr. Jens Clausen stellt die Ergebnisse des vom Umweltbundesamt geförderten Vorhabens "Umweltinnovationen und ihre Diffusion als Treiber der Green Economy" im Abschlussworkshop des Projekts vor.more-imageMehr
19.10.2017
Freiburg
08.11.2017
Berlin


Green Entrepreneurship Academy
Energieeffiziente IKT

Borderstep organisiert in Kooperation mit der GIZ die erste Green Entrepreneurship Academy im Kosovo. Die Akademie soll junge Gründer dazu stimulieren, grüne Produkte und Dienstleistungen auf den kosovarischen Markt zu bringen. more-imageMehr
"Rechenzentren in Deutschland – Ein Leitmarkt für Energieeffizienz?" So heißt der Vortrag von Dr. Ralph Hintemann bei der Jahrestagung des Deutschen Kälte- und Klimatechnischen Vereins. more-imageMehr
20. - 29.11.2017
Mitrovica, Kosovo
24.11.2017
Maritim Hotel, Bremen


Aufklappen

Regentage helfen dem Klimaschutz

  • 31.07.2017


load images



Regentage helfen dem Klimaschutz
Denn jetzt bleibt Zeit, an grünen Geschäftsmodellen zu feilen und innovative Konzepte zu ertüfteln. Der StartGreen Award sucht Menschen, die Geld verdienen und dabei die Welt retten wollen: Bis zum 31. Juli 2017 bewerben.


© Rolf Schulten
Papier aus Gras erobert Supermarkt

Was vor einem Jahr noch als verrückte Idee erschien, räumte im November 2016 den StartGreen Award 2016 ab: Papier aus Gras. Jetzt verblüfft das Produkt des Start-ups creapaper Supermarktkunden und Medien gleichermaßen. Die Gründer aus Hennef beliefern inzwischen REWE und Penny mit dem innovativen Verpackungsmaterial. Haben auch Sie eine grüne Geschäftsidee oder betreiben bereits ein erfolgreiches Start-up im Bereich Klimaschutz und Nachhaltigkeit? Gewinnen Sie mit dem StartGreen Award. Beim finalen Pitch vor einer Fachjury geht es um Geld- und Sachpreise im Wert von 50.000 Euro. Bewerbungen sind noch bis zum 31. Juli 2017 möglich.more-imageMehr


Borderstep News

Sharing Economy auf dem Prüfstand

Für das Projekt Nutzen-statt-besitzen wurde die oft als durchweg positv wahrgenommene Sharing-Economy analysiert. Das Ergebnis: In einigen Fällen verblassen die positiven Seiten schnell. more-imageMehr
© Little Free Library - Nancy Springs


Wie steht es um den deutschen Rechenzentrentrumsmarkt?

Das Netzwerk energieeffiziente Rechenzentren präsentierte in Frankfurt Ergebnisse der Studie "Energieeffizienz und Rechenzentren in Deutschland - weltweit führend oder längst abgehängt?". more-imageMehr
© Strato AG


© MINT-EC
Grüne Schülerfirma? Ausgezeichnet

Bis zum 31. August 2017 können sich interessierte Schülerinnen und Schüler, Schülerfirmen sowie pädagogische Fachkräfte für eine Teilnahme am Award bewerben. Das Projekt fördert die Nachhaltigkeitsausrichtung bestehender Schülerfirmen sowie die Neugründung nachhaltiger Schülerfirmen. Zudem vernetzt StartGreen@School Schulen mit nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen und Start-ups. more-imageMehr


Borderstep kürt Gewinner

Als Partner des Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) fördert das Borderstep Institut den Sonderpreis Nachhaltigkeit. In diesem Jahr ging er an das Technologie-Start-up Anderland Systems. more-imageMehr
© BPW


Leitfaden für die Nachhaltigkeit von StartUps

Bislang gibt es kein einheitliches Verständnis darüber, wie das Nachhaltigkeitspotential von Start-ups bewertet und für Entscheidungen hinsichtlich der Frühphasenfinanzierung genutzt werden kann. Für mehr Klarheit soll nun ein Leitfaden sorgen, der derzeit vom Borderstep Institut im Rahmen des Projekts GreenUpInvest entwickelt wird. more-imageMehr


Borderstep Publikationen

Praxishandbuch Mieterstrom erschienen
Frühphasenfinanzierung grüner Start-ups

Zentrale Erkenntnisse des Projektes ProShape sind jetzt beim Springer Verlag im "Praxishandbuch Mieterstrom: Fakten, Argumente und Strategien“ zusammengefasst. more-imageMehr
„Green start-up finance – where do particular challenges lie?“ Das ist der Titel eines soeben erschienenen Artikels von Dr. Linda Bergset, Senior Researcherin bei Borderstep. more-imageMehr



970
Millionen Euro

wurden im Jahr 2016 in den Neubau und die Modernisierung von Rechenzentren gesteckt. Das bedeutet einen Anstieg von 10% zum Vorjahr.more-imageMehr



Borderstep Termine

Rechenzentren in Deutschland
Workshop "GreenUpInvest"

Dr. Ralph Hintemann, Senior Researcher des Borderstep Instituts, referiert auf der Gründungsveranstaltung der German Data Association zum Thema Energieeffizienz im deutschen Rechenzentrum. more-imageMehr
Die Veranstaltung präsentiert das Ergebnis aus der Pilotphase zum Nachhaltigkeitsleitfaden der Green StartUp Investment Alliance. Anmeldungen bei Claudia Tober,  ctober@forum-ng.org. more-imageMehr
10.08.2017
Hotel Kempinski, Frankfurt Gravenbruch
12.09.2017
Hotel Pestana, Berlin


"Surowce i Energia" in Krakau
Pilotprogramm Einsparzähler

"Sustainable innovation a key driver for the transformation towards a Green Economy" lautet der Titel des Vortrags, den Prof. Klaus Fichter, Gründer des Borderstep Instituts, auf der Konferenz "Surowce i Energia" hält. more-imageMehr
Dr. Severin Beucker, Geschäftsführer des Borderstep Instituts, hält einen Impulsvortrag  im Rahmen einer Veranstaltung zum Pilotprogramm Einsparzähler im BMWi. more-imageMehr
14.-15.09.2017
Museum of Municipal Engineering, Krakau (Polen)
30.08.2017
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin


Aufklappen

Nur Geld verdienen war gestern

  • 18.05.2017


load images


Nur Geld verdienen war gestern
Wie gelingt es, Deutschland mit Innovationen für die Zukunft zu rüsten? Diese Frage diskutierte das Borderstep Impact Forum 2017. Wissenschaft, Start-ups und Investoren waren sich einig: Gründungsförderung mit der Gießkanne ist nicht mehr zeitgemäß - und Impact kein Schleifchen am Geschäftsmodell.


© Rolf Schulten
Geld verdienen und die Welt retten

So fasste die Deutsche Welle das Borderstep Impact Forum 2017 zusammen. Wie müssen Innovationen und Gründungen gefördert werden, damit die Transformation hin zu einer Green Economy gelingt? Diese Frage debattierten im Rahmen der Podiumsdiskussion Professor Ernst Ulrich von Weizsäcker, Ko-Präsident des Club of Rome, die parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium Rita Schwarzelühr-Sutter, ihr Counterpart aus dem Bundeswirtschaftsministerium Dirk Wiese zusammen mit der Gründerin Julia Römer vom Start-up Coolar und Borderstep-Direktor Professor Klaus Fichter. Es ging um die ökologische Wahrheit von Preisen, die Rolle von Nachhaltigkeit bei der Suche nach erfolgreichen Geschäftsmodellen und die Frage, wie man vom "Gießkannenprinzip" bei der Förderung von Start-ups wegkommt. more-imageMehr


Borderstep Projekte

StartGreen Award 2017

Am 1. Juni 2017 startet die nächste Bewerbungsrunde für den Community-Preis der grünen Gründerszene. Ausgezeichnet werden innovative Gründungskonzepte und erfolgreiche grüne Start-ups. more-imageMehr
© Rolf Schulten


Kampf gegen Elektroschrott

"Obsoleszenz als Herausforderung für Nachhaltigkeit" heißt das Projekt einer Nachwuchsforschergruppe. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Dr. Ralph Hintemann, Senior Researcher bei Borderstep, sitzt im Beirat.more-imageMehr
© Rolf Schulten


Wettbewerb für Schülerfirmen

Ab 1. Juni 2017 können sich deutschlandweit interessierte Schülerinnen und Schüler, Schülerfirmen sowie Pädagogen für den StartGreen@School Award bewerben.more-imageMehr
© Jacob Lund - Fotolia


Effizienzinnovationen made in Germany

Acht mittelständische Technologieunternehmen aus Deutschland haben das „Netzwerk energieeffiziente Rechenzentren“ (NeRZ) gegründet. Borderstep koordiniert das Vorhaben. more-imageMehr
© future thinking


Borderstep Publikationen

Small Business Economics Journal: Call for Papers

Prof. Dr. Klaus Fichter, Gründer und Leiter des Borderstep Instituts, ist Gastherausgeber der Sonderausgabe des Small Business Economics Journal (SBEJ) zum 30. Jubiläum des FGF. Ab sofort können Beiträge zum Thema nachhaltige unternehmerische Ökosysteme eingereicht werden. more-imageMehr


Energieeffizienz in Gebäuden
Elektromobilität international

Im gleichnamigen Jahrbuch 2017 publizierte Dr. Severin Beucker, Mitgründer des Borderstep Instituts, einen Artikel zu Ergebnissen aus dem Projekt ProShape. Im Mittelpunkt steht die Optimierung von Energiekosten durch dezentrales Energiemanagement. Das Jahrbuch ist bei VME Verlag und Medienservice Energie erschienen.
more-imageMehr
Im Rahmen des Projekts Evolution2Green veröffentlichte Dr. Jens Clausen, Borderstep Mitgründer, jetzt eine Reihe von Fallstudien rund um das Thema Elektromobilität. Die Publikationen sind kostenfrei über die Borderstep-Webseite zu beziehen.
more-imageMehr


Wirtschaft im Zukunftscheck
Fallstudie Green Garage

Unter diesem Titel versammelt die Heinrich-Böll-Stiftung eine Sammlung von Aufsätzen zur grünen Transformation. Dr. Ralph Hintemann, IT-Experte des Borderstep-Institut, ist mit einem Text zum Thema Green Computing vertreten.
Borderstep-Direktor Prof. Klaus Fichter untersucht in einem Aufsatz im Journal of Cleaner Production mit seinen Co-Autoren Natasha Bank und Magnus Klofsten von der Universität Linköping (Schweden) nachhaltige Inkubatoren. Er beschäftigt sich insbesondere mit der Fallstudie Green Garage, einem grünen Start-up-Zentrum in Berlin.more-imageMehr



1,9
Mio Tonnen Elektroschrott

fallen allein in Deutschland jährlich an. Das liegt auch an Produkten, die immer kürzer genutzt werden (können) - weil sie schnell kaputt gehen oder technisch veralten (Obsoleszenz). Weltweit wird eine Steigerung des Elektroschrotts auf 50 Mio Tonnen bis 2018 prognostiziert. 



ebm-papst Innovationsforum
ISPIM Innovation Conference
100 für Berlin: Industry Matching Day

„Rechenzentren in Deutschland – aktuelle Marktentwicklungen und Trends“: So lautet der Titel des Vortrags von Dr. Ralph Hintemann beim ebm-papst Innovationsforum.
Borderstep präsentiert aktuelle Ergebnisse aus dem Bereich Innovationsforschung und organisiert einen Workshop zum Thema „Successful financing for green start-ups – What does best practice look like?“
more-imageMehr
Startups & Unternehmen der verarbeitenden und herstellenden Industrie aus der Hauptstadt-Region stellen sich Familienunternehmen vor. Borderstep unterstützt die Veranstaltung als Netzwerkpartner.more-imageMehr
21.06.2017
Mulfingen
18. - 21.06.2017
Wirtschaftskammer Österreich, Wien
29.06.2017
Technologiezentrum Adlershof, Berlin


Aufklappen

Zukunft mit 25 Buchstaben

  • 14.03.2017


load images


Zukunft mit 25 Buchstaben
Borderstep hat die Wortpatenschaft für "Nachhaltigkeitsinnovation" übernommen. Das Wort zu pflegen und mit Leben zu füllen ist jetzt unsere Aufgabe. Am 15. Mai 2017 können Sie uns dabei unterstützen.


Borderstep Wortpatenschaft


15. Mai 2017: Borderstep Impact Forum

Wie lassen sich Innovationen und grüne Gründungen nachhaltig fördern? Wie müssen Fördergelder und Investitionsmittel von Staat und Privatwirtschaft eingesetzt werden, um eine Transformation hin zu einer Green Economy wirklich voranzubringen? Wie sieht der Pfadwechsel aus? Diskutieren Sie mit beim Borderstep Impact Forum am 15. Mai 2017 in Berlin. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.more-imageMehr


Borderstep Projekte

Kapital für grüne Start-ups
Solare Architektur

Im Rahmen des von der Nationalen Klimaschutzinitiative geförderten Borderstep-Projekts GreenUpInvest wurde ein High-Level-Matching-Format entwickelt. Den Pitch in Düsseldorf entschied Creapaper für sich, Sieger des StartGreen Awards 2016 in der Kategorie Start-up. more-imageMehr
Im Forschungsprojekt ArKol werden neuartige thermische Solarkollektoren für den Einsatz in Gebäudefassaden entwickelt. Borderstep unterstützt das Projektkonsortium im Auftrag des Fraunhofer ISE durch ausgewählte Methoden des Innovations- und Technologiemanagements. more-imageMehr


Tempro Rechenzentrum
WindNODE
Lebenszyklus im Rechenzentrum
Schaufenster intelligente Energie

Das Projekt TEMPRO – „Total Energy Management for professional data centers“ entwickelt Lösungen, um den Energieverbrauch von Rechenzentren deutlich zu reduzieren. Der Schwerpunkt liegt auf einem ganzheitlichen Ansatz beim Energiemanagement. Borderstep trägt zur Schaffung einer wissenschaftlichen Bewertungsgrundlage dafür bei. more-imageMehr
Borderstep ist Teil des eben gestarteten Verbundprojekts WindNODE. Dessen Ziel ist, Musterlösungen für eine intelligente Energieversorgung mit wachsenden Anteilen erneuerbarer Energien zu entwickeln. Das Projekt wird im Rahmen von "SINTEG - Schaufenster intelligente Energie - Digitale Agenda für die Energiewende" gefördert. more-imageMehr


StartGreen@school
Gründergeist macht Schule

Das Projekt StartGreen@School unterstützt Schülerfirmen, die nachhaltig arbeiten möchten. Auch Nachhaltigkeitsprojekte, die zu einer Schülerfirma werden möchten, profitieren von den Angeboten. Jetzt fand der erste Workshop im Technologiepark Adlershof statt. Borderstep schulte gemeinsam mit WISTA Management und MIND EC Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland in der Geschäftsmodellentwicklung. Wer den Start-ups von morgen über die Schulter schauen will - wir haben ein Video.more-imageMehr


Rechenzentrumsmarkt boomt - Energiebedarf auch

Trotz verbesserter Energieeffizienz steigt der Energiebedarf der deutschen Rechenzentren im Jahr 2016. Das zeigt eine aktuelle Borderstep Studie. Der Rechenzentrumsstandort Deutschland profitiert von der steigenden Sensibilität für das Thema Datenschutz. Im internationalen Vergleich nehmen die deutschen Rechenzentren in Hinsicht auf die Energieeffizienz eine Spitzenstellung ein. Erstmals hat Borderstep auch die Entwicklung der Rechenzentren in der Schweiz und Österreich untersucht.more-imageMehr



38
Buchstaben

besitzt das derzeit längste Wort, das bei www.wortpatenschaft.de einen Paten gefunden hat. Borderstep nahm gleich drei Wörter unter seine Fittiche.more-imageMehr



Borderstep intern

Linda Bergset mit Doktorhut
Neue Gesichter im Team

Dr. Linda Bergset, Senior Researcherin des Borderstep Instituts, wurde an der Universität Oldenburg zum Thema Frühphasenfinanzierung grüner Start-ups promoviert. Ihre Arbeit verteidigte sie mit "sehr gut". Die ersten zwei Artikel der kumulativen Promotion sind jetzt veröffentlicht, der dritte folgt in Kürze. more-imageMehr
Seit Oktober unterstützt Katrin Krause Borderstep als Projektassistentin. Minying Feng verstärkt seit Dezember den Bereich Öffentlichkeitsarbeit. Alexander Schabel übernahm im Januar die Nachfolge von Alexander Hain und kümmert sich um den Bereich Sustainable Entrepreneurship und den StartGreen Award. Constanze Trautwein arbeitet seit Februar vor allem für die Projekte GreenUpInvest und StartGreen@School. more-imageMehr


Borderstep Termine

Startup Energy Transition Tech Festival

Die Veranstaltung ist Teil des Energy Transition Awards der Deutschen Energy-Agentur. Borderstep präsentiert dort Start-ups aus dem StartGreen Netzwerk. Der Award unterstützt Start-ups mit Ideen und Visionen für den weltweiten Klimaschutz und die Energiewende. Dr. Severin Beucker vertritt Borderstep in der Jury. more-imageMehr
20.03.2017
Kulturbrauerei, Berlin


Rundtischgespräch "Promoting Green Startups"

Borderstep organisiert in Zusammenarbeit mit dem BMUB und verschiedenen UN-Organisationen ein Rundtischgespräch, das Förderungsmöglichkeiten von grünen Gründungen diskutiert. Die Veranstaltung ist Teil der PAGE Ministerial Conference "Inclusive and Sustainable Economies Powering the Sustainable Development Goals". more-imageMehr
28.03.2017
Hotel Scandic, Berlin


CeBit: dcSpeaker's Corner
Startup Camp Berlin

Dr. Ralph Hintemann stellt aktuelle Zahlen zum Rechenzentrumsmarkt in Deutschland vor. more-imageMehr
Im Rahmen des Projekts GreenUpInvest organisiert Borderstep eine Session zum Thema Finanzierung von grünen Start-ups. more-imageMehr
23.03.2017, 13 Uhr
CeBit, Halle 12, Stand E82, Hannover
07. und 08.04.2017
Humboldt-Universität, Berlin


Aufklappen

Silizium aus Zucker, Papier aus Gras

  • 15.09.2016


load images


Borderstep Newsletter
Was hat die erste Fluggesellschaft der Welt mit Papier aus Gras, einer Turbine für Wasserrohre und Silizium aus Zucker zu tun?


Reichstag, Berlin, Deutschland
Pioniergeist aus Deutschland

Am 16. November 1909 wurde in Deutschland die erste Fluggesellschaft der Welt gegründet. Taggenau 107 Jahre später zeigen Netzwerkforum und Preisverleihung des StartGreen Awards 2016, welcher Pioniergeist bis heute in diesem Land steckt. Beim Public Voting war die grüne Gründerszene zur Abstimmung aufgerufen. 18 innovative Start-ups und 6 vorbildliche Förderinstitutionen standen in insgesamt vier Kategorien zur Wahl. Am Ende zählte in einem sehr knappen Rennen jede Stimme. Welchen Projekten traut die Community den Sieg zu? Wer steht im Finale? more-imageMehr


StartGreen Award 2015, Netzwerkforum

Netzwerkforum: Jetzt anmelden

Start-ups brauchen Kapital und Informationen, Investoren suchen Ideen und Macher, Gründungsförderer bieten Know-How und Kontakte. Das Netzwerkforum zum StartGreen Award bringt am 16. November 2016 alle zusammen. more-imageMehr



In eigener Sache: Unser neuer Newsletter

In der Vergangenheit informierten wir Sie in regelmäßigen Abständen per Mail über Neuigkeiten aus dem Borderstep Institut. Wir freuen uns, Ihnen heute die erste Ausgabe unseres Newsletters vorzustellen. Zukünftig berichten wir auf diesem Weg über aktuelle Projekte und Veranstaltungen des Instituts. Wenn Ihnen unsere Depesche gefällt, leiten Sie sie gern weiter. Anregungen und Kritik sind uns jederzeit herzlich willkommen. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören. more-imageMehr






Borderstep Projekte


Intelligente Energieversorgung ProShape

Energie für Haus der Zukunft

Um intelligente Energie im smarten Stadtquartier drehte sich das Borderstep Projekt ProShape. Erkenntnis: Bewohner und Vermieter können durch digitale Technik kräftig sparen. more-imageMehr


Deutsche Technologie erobert Kalifornien

Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen aus dem Bereich Wasserwirtschaft an der US-Westküste standen im Fokus einer von Borderstep organisierten Reise. more-imageMehr

Wasserreise USA



Borderstep unterstützt Smart City Berlin

Das Borderstep Institut unterstützt zusammen mit der Berliner Energieagentur und der IMORDE Projekt- und Kulturberatung die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz von Berlin bei der Umsetzung der Strategie Smart City Berlin. Das Borderstep Institut übernimmt dabei die Aufgabe, einen Kriterienkatalog für die Nominierung von Smart City Projekten zu erarbeiten. Außerdem konzipiert Borderstep ein Konzept für ein Auswahlverfahren und einen Wettbewerb. more-imageMehr


StartGreen@school
GreenupInvest
StartGreen macht Schule
Geld für grüne Start-ups

Das neue Borderstep-Projekt StartGreen@School fördert nachhaltige Gründungskultur an Schulen. Schülerinnen und Schüler sollen mehr über grüne Unternehmensgründungen lernen und sich davon für die Gründung eigener Schülerfirmen inspirieren lassen. Neben Borderstep gehören UnternehmensGrün, Institut Futur der FU Berlin und BildungsCent e.V. zu den Projektpartnern. more-imageMehr
Im Rahmen des Projekts GreenUpInvest wurde ein High-Level-Matching-Format speziell für GreenTech Gründungen entwickelt. Innovative Start-ups, die einen signifikanten Beitrag zum Klimaschutz leisten und auf der Suche nach Finanzierung sind, pitchen vor Business Angels und VC Investoren mit Fokus auf die GreenTech Branchen. Die Bewerbungsfrist läuft. more-imageMehr



17,3
Prozent aller Gründungen

im Jahr 2014 fanden in den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Emissionsminderung, Kreislaufwirtschaft und anderen Bereichen der Green Economy statt. Das stellte der aktuelle Green Economy Gründungsmonitor des Borderstep Instituts fest. more-imageMehr







Borderstep Veranstaltungen



Alles smart und digital?

Netzwerkforum StartGreen Award

Umweltallianz Sachsen-Anhalt

Auf der Tagung des Netzwerks Erdgas spricht Dr. Severin Beucker über Forschungsergebnisse
zum dezentralen Energiemanagement.
more-imageMehr

Im Rahmen der Preisverleihung des StartGreen Awards 2016 trifft sich die grüne Gründerszene in Berlin zum Netzwerken.
more-imageMehr

Mit Umweltinnovationen beschäftigt sich der Festvortrag, den Prof. Dr. Klaus Fichter zum Preis der Umweltallianz Sachsen-Anhalt 2016 hält. more-imageMehr


08.11.2016

Haus Ungarn, Berlin


16.11.2016

Bundesumwelt-ministerium, Berlin


17.11.2016

UBA, Dessau


Aufklappen