Energiesparen mit Wärmepumpe: Auszeichnung für herausragende Anwendungsbeispiele
  • © eyeQ - Fotolia.com
  • © BWP
  • © BWP
  • © BWP

Niedersächsischer Wärmepumpenpreis

  • 5. Oktober 2022, 17:30 Uhr
  • Hannover

Die Vergabe „Niedersächsischer Wärmepumpenpreis“ findet am 5. Oktober 2022, 17:30 in Hannover im Rahmen der Woche der Wärmepumpe statt. Der Preis soll das Prinzip Wärmepumpe bekannter machen und herausragenden Anwendungsbeispielen eine Bühne bieten.

Weitere Informationen, Programm und Anmeldung zur Veranstaltung

Heizen ohne Gas und Öl ist inzwischen mehr als nur eine Klimafrage. Die Wärmepumpe stellt eine echte Alternative zu herkömmlichen Heizungsanlagen dar. Sie nutzt Umweltwärme und erneuerbaren Strom, der hierzulande erzeugt wird. Das fördert auch die Unabhängigkeit von Energieimporten.

Wer steht hinter dem „Niedersächsischen Wärmepumpenpreis“?

Das Borderstep Institut beschäftigt sich seit vielen Jahren wissenschaftlich damit, wie Innovationen am Massenmarkt erfolgreich werden können und wie sich der Verbreitungsprozess (Diffusion) beschleunigen lässt. Erfolg und Scheitern hängt demnach nicht davon ab, wie gut ein Produkt oder eine Dienstleistung ist. Produkte scheitern zum Beispiel, weil die Anwendung erhebliche Verhaltensänderungen erfordern oder weil etablierte Marktanbieter ihre Verbreitung aktiv behindern. Heizen ohne Gas und Öl ist inzwischen mehr als eine „Klimafrage“ – die Wärmepumpe stellt eine echte Alternative zu herkömmlichen Heizungsanlagen dar.

Im Rahmen des Vorhabens Solare Wärmepumpe – Heizen und Kühlen mit Hilfe der Sonne entwickelte Borderstep in Zusammenarbeit mit der Leibniz Universität Hannover das Konzept zur Woche der Wärmepumpe und begleitet das Vorhaben mit wissenschaftlicher Expertise.

Warum gibt es diesen Wettbewerb?

Die Zukunftstechnologie Wärmepumpe muss bekannter werden. Das ist das Ziel der „Woche der Wärmepumpe“ und des ausgeschriebenen Wettbewerbs. Dafür brauchen wir Sie. Bewerben Sie sich für den „Niedersächsischen Wärmepumpenpreis“. Helfen Sie uns, gute Beispiele dieser Heizungsform bekannt zu machen. Verbreiten Sie mit uns gemeinsam Wissen – werben Sie mit uns für die Wärmewende in Deutschland!

Worin besteht der Preis?

Der Niedersächsische Wärmepumpenpreis  zeichnet besonders überzeugende, innovative oder langlebige Wärmepumpenanlagen aus. Er findet als Teil der „Woche der Wärmepumpe“ statt und ist mit insgesamt 3.000 Euro dotiert. Bewerben können sich Handwerksbetriebe, die eine Wärmepumpenanlage errichtet haben und besonders ihre Auszubildenden sowie Betreiberinnen und Betreiber einer Wärmepumpenanlage.

Der Preis wird in drei Kategorien vergeben:

  • Die überzeugendste Wärmepumpenanlage in einem Gebäude mit einem Baujahr vor 1980: Zu den Vorurteilen über Wärmepumpen gehört, dass sie sich nur für die Beheizung von Neubauten eignen. Durch die Bewerbungen und die Auszeichnung in dieser Kategorie wollen wir die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf Gebäude lenken, von denen viele Menschen glauben, dass der Einsatz einer Wärmepumpe in ihnen undenkbar ist.
  • Die innovativste Wärmepumpenheizung: Prämiert werden sollen innovative Wärmepumpenheizungen, die z.B. F-Gase-frei sind, ungewöhnliche Wärmequellen erschließen oder in anderer Weise den Stand der Technik verbessern.
  • Die älteste, in Betrieb befindliche Wärmepumpe: Heizkessel sind permanent zu alt. Die Heizungsindustrie möchte am liebsten alle 15 Jahre einen neuen Kessel verkaufen – als Argument wird dabei die Steigerung von Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit ins Feld geführt. Anders bei Wärmepumpen: Eine gut geplante Anlage mit einer hohen Jahresarbeitszahl sollte so lange laufen wie möglich. Damit werden der Materialbedarf für neue Technik wie auch die jährlichen Kosten niedrig gehalten. In dieser Kategorie suchen wir also gute Beispiele für Wärmepumpen, die seit langer Zeit erfolgreich genutzt werden.

Die ersten 20 Bewerbungen von Auszubildenden oder Gesellinnen und Gesellen des Handwerks erhalten je einen Gutschein für den kostenlosen Erwerb eines Wärmepumpen-Führerscheins des Bundesverband Wärmepumpe e.V. (BWP).

Warum soll ich mich bewerben?

  • Alles wird teurer? Sichern Sie sich Ihre Chance auf 1.000 Euro Preisgeld.
  • Ihre Wärmepumpenanlage ist spitze? Der Preis verschafft Ihnen Öffentlichkeit. Andere können von Ihnen lernen. Motivieren Sie Menschen für die Wärmewende – und zeigen Sie konkret, wie Sie schon jetzt profitieren.
  • Wir freuen uns besonders auf Bewerbungen von Auszubildenden und Handwerksbetrieben, die auf den Nachwuchs setzen. Reichen Sie ein kurzes Video ein und überzeugen Sie uns mit ihren Argumenten für die Wärmepumpe. Welche Vorteile haben Wärmepumpen aus Sicht des Handwerks? Wie kommt die Kundschaft auf den Geschmack? Ihre Perspektive zählt.
  • Wir verschaffen Ihrer Dienstleistung eine Bühne: Wenn Sie den Preis gewinnen oder wir ihre Bewerbung verbreiten, bekommt Ihr Betrieb Aufmerksamkeit. Überzeugen Sie mit Ihrer Kompetenz in Sachen Innovation – für Trommelwirbel sorgen wir.

Wer stiftet die Geldpreise?

Die Geldpreise stiften STIEBEL ELTRON, die Avacon Netz GmbH und Der Wärmepumpen Partner – Ihr Experte für Wärmepumpen von alpha innotec

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Handwerksbetriebe, die eine Wärmepumpenanlage errichtet haben sowie Betreiberinnen und Betreiber einer Wärmepumpenanlage. Wir begrüßen besonders die Bewerbungen von Auszubildenden einschlägiger Fachgewerke, die am Bau der Anlagen mitgewirkt haben oder über ihre Firma Kenntnis über die Projekte haben.

Bis wann ist eine Bewerbung möglich?

Die Bewerbungsphase endet am 11. September 2022.

Wie genau wird der Wärmepumpenpreis vergeben?

Die Vergabe der Preise erfolgt am 5. Oktober 2022 im Rahmen einer Veranstaltung der „Woche der Wärmepumpe“ in Hannover. Die Preisträgerinnen und Preisträger nehmen ihre Preisgelder persönlich entgegen.

Weitere Infos

Wenn Sie sich um den Preis bewerben möchten, füllen Sie bitte das Bewerbungsformular aus.


Unsere Partner


Das Projekt „Solare Wärmepumpe – Heizen und Kühlen mit Hilfe der Sonne“