Green Economy: "Leaders in Green Incubation" zu Gast bei Borderstep

Experten-Workshop „grüne“ Gründungen

„Grüne“ Gründungen standen im Mittelpunkt eines Experten-Workshops des Borderstep Instituts. Borderstep-Gründer Dr. Severin Beucker und Prof. Dr. Klaus Fichter begrüßten  dazu in den Räumlichkeiten des Charlottenburger Innovationszentrums (CHIC) eine internationale Runde aus Experten der Gründerforschung und der Gründerförderung.

Zu den Gästen gehörten Helene Oscarsson von Vreta Kluster (Schweden), Fred Walti, Direktor des Los Angeles Cleantech Incubators (USA), Oriol Pascual von Enviu (Spanien), Mika Finska von Cleantech Finland (Finnland), Aaron Best von Climate KIC (Berlin) sowie Co-Host Roland Sillmann, Leiter des Charlottenburger Innovationszentrums (CHIC).

Dr. Ralf Weiß, Projektleiter der von Borderstep initiierten Initiative StartUp4Climate, präsentierte aktuelle Ergebnisse zu Strategien der „grünen“ Gründerförderung und zu Zahlen der „grünen“ Gründungen.

Der Workshop mit dem Titel „Leaders in Green Incubation“ beschäftige sich mit den Unterschieden und Gemeinsamkeiten der verschiedenen Gründungs- und Unterstützungskonzepten der teilnehmenden Inkubatoren. Die anschließende Diskussion konzentrierte sich auf Möglichkeiten, wie „grüne“ Start-ups sowie Förder- und Finanzierungskonzepte durch internationalen Austausch profitieren können.

Die Veranstaltung diente zur Vorbereitung eines Austauschprogramms (Landing Pad Program) für „grüne“ Gründungen in Zusammenarbeit mit dem Los Angeles Cleantech Incubator (LACI) aus Kalifornien, USA, dessen Direktor Fred Walti, auf dem Workshop auch die neue Initiative des Global Innovation Network vorstellte.

Ziel der Initiativen ist, jungen Unternehmern aus den USA und Europa einen mehrmonatigen Erfahrungsaustausch in einem Inkubator auf der jeweils anderen Seite des Atlantiks zu ermöglichen und den Markt zu erkunden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert