Strategien zur Förderung von Umweltinnovationen
  • © rawpixel - unsplash

Weiterentwicklung der deutschen Umwelt-Innovationspolitik

Verbesserung der Rahmenbedingungen für Umweltinnovationen

  • 01/2018 - 12/2020

Der hohe Stellenwert von Umweltinnovationen in der deutschen Politik spiegelt sich in vielen Strategien und Programmen wider, zum Beispiel dem Deutschen Ressourceneffizienzprogramm. Auch unter den sechs prioritären Zukunftsaufgaben der HighTech-Strategie sind Umweltinnovationen, die im Zusammenhang mit ressourcenschonendem und umweltfreundlichem Produzieren und Konsumieren stehen, prominent vertreten.

Umweltinnovationen können durch ein breites Spektrum an Politikinstrumenten gefördert werden. Dabei werden entsprechende politische Maßnahmen nicht nur von umweltpolitischen Entscheidungsträgern, sondern auch von anderen Politikressorts implementiert, wie z. B. der Wissenschafts-, Technologie-und Innovationspolitik, der Energiepolitik, der Finanzpolitik und der Regionalentwicklung.

Ziel des Projekts ist es daher, die bestehenden Ansätze zur Förderung von Umweltinnovationen zu erfassen, ihre Wirksamkeit zu bewerten und Maßnahmen zur Weiterentwicklung der deutschen Umwelt-Innovationspolitik aufzuzeigen.

Folgende Arbeitsschritte sind Teil des Arbeitsprogramms:
  • Aufzeigen geeigneter politischer Maßnahmen für die Förderung von Umweltinnovationen in ausgewählten umweltpolitischen Handlungsfeldern und in Querschnittsbereichen;
  • Entwicklung eines Systems von Indikatoren zur Messung und Beobachtung der Fähigkeit des deutschen Innovationssystems, Umweltinnovationen hervorzubringen;
  • Information wichtiger Stakeholder und Fachexperten über die Projektergebnisse und Kommunikation an die Öffentlichkeit.

Das Projekt wird durch einen Projektbeirat mit Experten aus Wissenschaft und Praxis begleitet.

Zwischen- sowie Endergebnisse des Projekts ‚Weiterentwicklung der deutschen Umwelt-Innovationspolitik‘ werden im Rahmen von Fachgesprächen mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verbänden sowie der Politik diskutiert.

Unsere Partner

Ihre Ansprechpartner

Dr. Jens Clausen
  • Mitgründer
  • Senior Researcher
Apl. Prof. Dr. Klaus Fichter
  • Gründer und Leiter

Fördermittelgeber