Stärkung des Rechenzentrumsstandorts Frankfurt/Rhein-Main durch Innovationen
  • © JFL Photography - Fotolia.com

Innovationsallianz Rechenzentren in Hessen

Rechenzentrumsstandort Rhein-Main als Vorreiter beim Thema Energieeffizienz

  • 10/2014 – 09/2015

Rechenzentren sind ein Schlüsselelement modernen Wirtschaftens. Ohne Rechenzentren sind heute weder Medienwirtschaft, noch die industrielle Produktion oder die Forschung & Entwicklung denkbar. Die Entwicklungen in Richtung Internet der Dinge und Industrie 4.0 werden die Anforderungen an die Kapazitäten der Rechenzentren weiter erhöhen. Auch die zunehmende mobile IKT-Nutzung und das Nutzungsverhalten in privaten Haushalten stellen immer mehr höhere Kapazitätsanforderungen.

Frankfurt und das Rhein-Main-Gebiet ist der Top-Standort für Rechenzentren in Deutschland und auch führend in Europa. Hier befindet sich mit dem DE-CIX der größte Internetknoten weltweit. Die Region verfügt auch über die höchste Konzentration von Rechenzentren in Deutschland: ca. 40 Prozent der Großrechenzentren Deutschlands sind hier ansässig. Viele Zulieferer von Rechenzentren und andere mit der Rechenzentrumsbranche verbundene Unternehmen wie große Softwarehersteller oder große Systemhäuser, aber auch Forschungsinstitute, befinden sich in Hessen.

Um die Stärke des Rechenzentrumsstandorts Frankfurt/Rhein-Main auch in Zukunft zu sichern und weitere Innovationen anzuregen, starteten das Hessische Wirtschaftsministerium und die Aktionslinie Hessen-IT die Innovationsallianz Rechenzentren in Hessen. Dabei stehen insbesondere Fragen des Energieverbrauchs und der Energieeffizienz im Vordergrund. Borderstep wurde mit der inhaltlichen Begleitung des Vorhabens beauftragt.

Im Rahmen der Innovationsallianz wurden gemeinsam mit der Rechenzentrumsbranche Innovationspotenziale für energieeffiziente Rechenzentren identifiziert und diskutiert und Maßnahmen beschlossen, um die Stärken der Rechenzentrumsregion Frankfurt/Rhein-Main weiter auszubauen und bietende wirtschaftliche und ökologische Chancen ergriffen werden.

Es wurden zwei Arbeitsgruppen gebildet und insgesamt drei Expertenworkshops und eine Fachveranstaltung durchgeführt. Die Innovationsallianz Rechenzentren hat wesentlichen Input für die Digitalstrategie Hessen geliefert, in der Rechenzentren ein zentrales Handlungsfeld darstellen. Außerdem hat Borderstep im Rahmen des Projektes eine Studie zum Rechenzentrumsmarkt in Hessen erstellt. Einige wesentliche Ergebnisse dieser Studie sind:

  • Rechenzentren haben eine sehr hohe wirtschaftliche Bedeutung. Allein in Hessen sind in der Rechenzentrumsbranche ca. 35.000 Menschen beschäftigt und es werden jährlich ca. 2 Mrd. € in die hessischen Rechenzentren investiert.
  • Hessen ist der Top-Standort für Rechenzentren in Deutschland. In Hessen sind – gemessen an der IT-Fläche – fast ein Viertel der deutschen Rechenzentrumskapazitäten installiert. Im Jahr 2016 werden die Investitionen in hessische Rechenzentren voraussichtlich um fast 10 % gegenüber 2015 wachsen.
  • Deutsche Rechenzentren gehören zu den energieeffizientesten Rechenzentren weltweit. Hessen setzt mit seinen modernen Rechenzentren hier Standards. Zahlreiche Beispiele in Hessen zeigen die Innovationskraft und die Leistungsfähigkeit des deutschen Rechenzentrumsbaus.

Im Rahmen der Innovationsallianz Rechenzentren sind mehrere Initiativen für Folgeprojekte entstanden, so dass eine Fortführung der Zusammenarbeit gewährleistet ist.

Weitere Informationen