Zentrale Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus dem Projekt Sustainability4All veröffentlicht

Policy Insights: Nachhaltigkeit in der Startup-Förderung

Policy Insights Papier veröffentlicht: Das Dokument stellt zentrale Ergebnisse des Projekts Sustainability4All vor und formuliert Handlungsempfehlungen für Politik und Gründungsförderung. Es kann kostenfrei heruntergeladen werden.

Innovative Unternehmensgründungen sind ein zentraler Motor für Veränderungen in der Wirtschaft. Das ökonomische Transformationspotenzial von Startups ist schon lange erkannt. Deren Fähigkeit, gezielt zu Umwelt- und Klimaschutz und gesellschaftlichen Nachhaltigkeitszielen beizutragen, wird bislang noch zu wenig beachtet und gefördert.

Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor in der Startup-Förderung

Wie kann die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitspotenzialen frühzeitig und dauerhaft in neu gegründete, innovative Unternehmen angeregt werden? Welche Methoden und Tools unterstützen das für welche Zielgruppe? Mit diesen Fragen beschäftigte sich das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative geförderte Vorhaben „Sustainability4All: Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor für alle Start-ups“. Außerdem wurde untersucht, inwieweit ökologische und gesellschaftliche Nachhaltigkeit im deutschen Gründungsökosystem bereits verankert sind, wo noch Lücken bestehen und wie diese praxistauglich geschlossen werden können.

Das Papier fasst zentrale Ergebnisse und Empfehlungen, die für Politik und Gründungsförderakteure von zentraler Bedeutung sind, zusammen.

Ihre Ansprechpartner

Prof. Dr. Klaus Fichter
  • Gründer und Leiter
  • +49 (0)30 - 306 45 100-0
Alexander Schabel
  • Senior Projektmanager
  • Sustainable Business Development