Ressourceneinsparung durch innovative Orchestrierungssoftware
  • © joyfotoliakid - AdobeStock

FLUIDOS

  • 09/2022 - 08/2025

In FLUIDOS wird eine Software entwickelt, mit der sich die Rechen- und Speicherkapazitäten von leistungsfähigen IT-Endgeräten und PC-Systemen nutzen lassen. Durch die Erschließung von Kapazitäten, die auf sowieso vorhandenen Geräten bisher ungenutzt sind, ermöglicht FLUIDOS eine hohe Energie- und Kosteneinsparung gegenüber klassischen Clouds in zentralen Rechenzentren.

Innovationspotenzial sichtbar machen

Von Beginn des Projekts an sind Pilotprojekte in den Bereichen intelligente Energie, Landwirtschaft und Logistik geplant. Diese sollen die Fähigkeit von FLUIDOS, sich an unterschiedliche Umgebungen und Betriebsbedingungen anzupassen demonstrieren und das bahnbrechende Innovationspotenzial sichtbar machen.

Nachhaltige Geschäftsmodelle entwickeln

Um die Effizienzpotenziale und weitere Nachhaltigkeitspotenziale bereits von Anfang an zu verankern, erarbeitet das Borderstep Institut im Rahmen des Projekts nachhaltige Geschäftsmodelle.

Dabei wenden wir die Methode des von Borderstep entwickelten Sustainable Value Proposition Designer in einem internen Projektworkshop an, um ein nachhaltiges Nutzenversprechen zu formulieren.

Gemeinsame Nutzung von Ressourcen im Computerkontinuum

Für FLUIDOS wird eine weitere Softwareschicht geschaffen, die auf etablierten Cloud-Orchestrierungstools wie Kubernetes aufbaut und über bisherige administrative (physische) Grenzen hinausgeht. Ein Zero-Trust-Paradigma wird es ermöglichen, geografisch unterschiedliche Ressourcen sicher zu kontrollieren.

Im Bewusstsein, dass manche Dienste jedoch weiterhin auf die technischen Vorzüge zentraler Clouds angewiesen sein werden, wird FLUIDOS in das bestehende Cloud-Edge Kontinuum integriert und lässt eine fluide Verschiebung von Computing-Kapazität zu.

Weitere Infos gibt es auch auf der Projektwebseite.

Das Projekt wird von der Europäischen Union im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramms Horizont Europa unter der Nr. 101070473 gefördert.