Dezentrales Energiemanagementsystem zur Optimierung des Energieverbrauchs in Wohnungen
  • © Next Generation Media

SHAPE

Serviceorientierte Heimautomatisierungsplattform zur Energieeffizienzsteigerung

  • 07/2010 – 11/2012

Das Projekt SHAPE entwickelte ein dezentrales Energiemanagementsystem, das die Optimierung des Energieverbrauchs in Wohnungen ermöglicht. Das System beruht auf einer offenen Heimvernetzungsplattform. Darüber werden Heizung und Stromverbrauch im Haushalt gesteuert.

Haushalte tragen mit etwa einem Viertel zum Gesamtenergieverbrauch in Deutschland bei. Sie sind damit auch in erheblichem Maß für den Ausstoß von CO2 verantwortlich und eine wichtige und relevante Größe für die Umsetzung umwelt- und klimapolitischer Zielsetzungen der Bundesregierung. Gleichzeitig ist das Energieeinsparpotenzial in Haushalten nicht einfach zu mobilisieren, da zum einen in den Haushalten wenig Kenntnis und Transparenz über den Verbrauch einzelner Geräte herrscht und Deutschland zum anderen über einen hohen Anteil von gemieteten Immobilien und Wohnungen verfügt. Investitionen in Energieeffizienz müssen also, wenn sie relevante Einsparpotenziale mobilisieren sollen, sowohl durch den Mieter als auch den Vermieter getätigt werden.

An diesem Punkt setzte das Vorhaben SHAPE an. Es zielte darauf ab, technische Steuerungskomponenten und Softwaredienste zu entwickeln, die:

  • eine effiziente Nutzung von Energieverbrauchern im Haushalt steuern,
  • eine Aggregation und Nutzung vieler kleiner, haushaltsbezogener Energieeffizienz- und Speicherpotenziale erlauben und dadurch
  • eine Koppelung an Technologien des Smart Grid ermöglichen.

Wichtige Ergebnisse und Erkenntnisse finden Sie in den Projektergebnissen.

Unsere Partner