Cleantech: Borderstep baut Brücke zwischen Deutschland und Kalifornien

Grundstein für Cleantech-Transatlantik-Brücke gelegt

Das Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit und der Los Angeles Cleantech Incubator (LACI) unterzeichneten am 20. Mai 2014 ein Abkommen zur Zusammenarbeit.Dr. Severin Beucker (Borderstep) und Fred Walty (LACI) besiegelten das gemeinsame Vorhaben der Errichtung einer Cleantech-Transatlantik-Brücke mit ihren Unterschriften. Geplant ist ein von Borderstep und LACI organisiertes deutsch-amerikanisches „Landing Pad Program“. Dieses soll innovative Cleantech-Start-ups aus Deutschland und Kalifornien dabei unterstützen, Erfahrungen auf beiden Seiten des Atlantiks zu sammeln und dabei Partner sowie Geldgeber zu finden.

Das Borderstep Institut wird zudem am LACI Global Showcase (GLOSHO) im Oktober 2014 in Los Angeles mit einer Start-up-Delegation aus Deutschland teilnehmen und einen Workshop zum deutschen Cleantech Markt organisieren. GLOSHO ist ein internationales Forum für Unternehmer, Investoren, Entwickler und politische Entscheidungsträger. Darüber hinaus hat das Borderstep Institut vor, in naher Zukunft eine internationale Version des GLOSHO in Europa zu organisieren.

Daneben wird das Borderstep Institut Partner im neuen Global Innovation Network (GIN), organisiert von LACI, und dessen Expansion in Europa unterstützen. GIN ist ein Zusammenschluss von Organisationen und Einrichtungen der Innovations- und Gründerförderung für Cleantech-Unternehmen.

Das Borderstep Institut hat bereits Geschäftsräume innerhalb des Los Angeles Cleantech Incubators bezogen und ist mit Jörg Geier als Repräsentanten des Borderstep Instituts seit zwei Jahren in Kalifornien vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.