Beim StartGreen Award in Berlin gekürt, in Kalifornien erfolgreich bei Cleantech Open Ideas Challenge

StartGreen Mitglieder erfolgreich bei Cleantech Open

Zwei beim StartGreen Award 2017 gekürten Start-ups der deutschen Vorauswahl der Cleantech Open Global Ideas Competition waren auch in Kalifornien erfolgreich.

Das Cleantech Open Global Ideas-Programm ist eine globale Suche nach den vielversprechendsten Umwelttechnik-Ideen, die jährlich in Verbindung mit der Global Entrepreneurship Week (GEW) in Los Angeles bzw. San Francisco stattfindet.

Die Start-ups erlebten eine mit Terminen vollgepackten Woche in Los Angeles und San Francisco und stellten sich einem aufwendigen Auswahlverfahren: Die in nationalen Ausscheidungen ermittelten Gewinner aus über einem Dutzend Länder nahmen am Wettbewerb teil. Matteco erreichte den 2. Platz in der Kategorie Seed Track (eine von 3 Kategorien), Ineratec, eine Ausgründung des KIT, konnte als weiterer deutscher Vertreter in seiner Kategorie „Scale Track“ gewinnen.

 

Alle Bewerbungen der Kategorien Gründungskonzept, Start-up und Junges Unternehmen des StartGreen Awards 2017 hatten die Möglichkeit, an der Cleantech Open Ideas Challenge teilzunehmen. Das Borderstep Institut wählte in Zusammenarbeit mit dem RKW Kompetenzzentrum drei Start-ups aus und nominierte sie für den internationalen Wettbewerb. Die drei Teams durften nach San Francisco reisen. Sie gewannen die Übernahme der entstehenden Reisekosten, eine intensive Betreuung vor Ort und Coaching/Mentoring zur Wettbewerbsvorbereitung (z.B. Pitch Trainings). Dieser Preis wurde durch das RKW Kompetenzzentrum ermöglicht und entspricht einem Gesamtwert von 15.000 Euro.

Die deutsche Vorauswahl der Cleantech Open Global Ideas Comptetition:

INERATEC: INERATEC entwickeln eine chemische Reaktortechnologie, die es ermöglicht Gase in flüssige Energieträger umzuwandeln. Die Technologie trägt dazu bei, die CO2 Emissionen zu verringern und eine CO2 neutrale Mobilität zu unterstützen.

matteco: Durch die Herstellung von Gummiprodukten aus recycelten Altreifen, leistet matteco einen wesentlichen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft und Ressourcenschonung.

Solmove: Solmove baut Photovoltaik-Module, die als Solarteppich auf dem Straßenbelag installiert werden. Durch den Solarteppich wird sauberer Strom produziert und somit kann die E-Mobilität vorangetrieben werden.