Borderstep in den Medien: Ausgewählte Presseberichte

Die deutsche Hauptstadt der Rechenzentren

Mainova Blog, Christian Flöring

  • 01.03.2019

In dem Blogbeitrag des auf Energiemanagement spezialisierten Unternehmens Mainova berichtet Christian Flöring von der deutschen Hauptstadt der Rechenzentren: Frankfurt. Als eines der weltweit wichtigsten Zentren der Digitalisierung sind hier bereits mehr als 40 verschiedene Rechenzentrumsbetreiber angesiedelt.

Damit befinde sich ein Viertel der Datacenter-Flächen in Deutschland in Frankfurt, wie mit dem Verweis auf eine Studie des Borderstep Instituts angemerkt wird. Grund sei mitunter, dass sich in der Mainmetropole der größte Internetknotenpunkt der Welt befinde. Dies führe jedoch auch zu einem schnell wachsenden Strombedarf, der bereits zu einem Fünftel von Rechenzentren beansprucht wird.

Aufklappen

Bundesumweltministerium zeichnet schulisches Engagement für Klimaschutz und Nachhaltigkeit aus

BMU, Bildungsservice

  • 27.02.2019

In dieser Mitteilung informiert das BMU über drei Schülerfirmen, die im Rahmen des startgreen@school Awards ausgezeichnet wurden. Der Award ehrt Schüler für ihren innovativen Einsatz für Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Das Borderstep Institut ist Projektpartner des Bildungsprojekts, das über die Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gefördert wird.

Aufklappen

Ecopreneurship: Unternehmergeist für eine zukunftsfähige Welt

reset.org, Sarah-Indra Jungblut, Paul Stadelhofer

  • 18.02.2019

Mit Ecopreneurship in die Zukunft: Die Nachhaltigkeitsplattform RESET.org beschäftigt sich in einem Artikel mit dem Thema Ecopreneuship und untersucht, wie grüne Gründungen Lösungen für den Umwelt- und Klimaschutz entwickeln und welchen Herausforderungen sie dabei gegenüberstehen.

Die Zahlen dafür liefert der Green Economy Gründungsmonitor, mit dem das Borderstep Institut seit 2012 die Entwicklung der grünen Gründerszene und des nachhaltigen Unternehmertums in Deutschland und Europa vermisst.

Aufklappen

Deutschland braucht einen Zukunftsfonds

Handelsblatt, David Löw-Beer, Claus Leggewie, Teresa Schlüter, Hans-Joachim Schellnhuber

  • 07.02.2019

Ein Zukunftsfonds für Deutschland: Der Gastkommentar im Handelsblatt beschäftigt sich mit den Chancen, die der Klimawandel bietet und zeigt, wie umweltfreundliche Geschäftsmodelle auch ökomischen Nutzen erzeugen.

Der Beitrag reflektiert Ergebnisse eines Workshops zum Thema Transformationsfonds im Sommer 2018. Dr. Linda Bergset und Alexander Schabel vom Borderstep Institut stellten dort Ergebnisse aus dem Verbundvorhaben GreenUpInvest vor.

Das Projekt untersuchte, welche Probleme bei der Finanzierung insbesondere grüne Start-ups haben und entwickelte Instrumente, die Zugang zu Kapital für diese Gruppe erleichtern sollen. Partner des Vorhabens waren das Borderstep Institut, der Bundesverband Deutsche Startups (BVDS e.V.), Business Angels Netzwerk Deutschland (BAND e.V.) und Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG e.V.).

Aufklappen

Digitalisierung & Nachhaltigkeit: Risiken, Chancen und notwendige Schritte

Informatik Aktuell, Felix Sühlmann-Faul

  • 05.02.2019

In dem Artikel im IT-Portal Informatik Aktuell beleuchtet Felix Sühlmann-Faul die digitale Transformation unserer Gesellschaft und die damit verbundenen Risiken und Chancen für eine nachhaltige Entwicklung.

Demnach zeigen sich die Risiken der Digitalisierung vor allem im steigenden Energieverbrauch, dem hohen Rohstoffbedarf und den ökologischen Folgen. Jedoch besitzt die Digitalisierung auch das Potenzial, Nachhaltigkeit zu erzeugen.

Mit Blick auf Konsistenz als zentraler Faktor der Nachhaltigkeit wird eine Studie des Borderstep Institut zitiert, die sich mit Transformationspfaden zu einer Green Economy befasst.

Aufklappen

Das sind Deutschlands vielversprechendste Energie-Start-ups

Handelsblatt, Lena Bujak

  • 29.01.2019

In diesem Artikel in der Wirtschafts- und Finanzzeitung Handelsblatt wird die jährlich-erscheinende Cleantech-Liste vorgestellt, die die hundert innovativsten Cleantech-Unternehmen weltweit auszeichnet. Zehn der 2019 ausgezeichneten Unternehmen stammen aus Deutschland – die höchste Anzahl seit insgesamt zehn Jahren.

Im Interview kommt Prof. Dr. Klaus Fichter zu Wort, Leiter des Borderstep Instituts für Innovation und Nachhaltigkeit. Nach seiner Auffassung seien deutsche Start-ups zusammen mit skandinavischen Ländern weltweit führend.

Aufklappen

Das sind Deutschlands vielversprechendste Energie-Start-ups

Handesblatt, Lena Bujak

  • 29.01.2019

Welche Energie-Start-ups gehören zu den Top 10 in Deutschland? Damit beschäftigt sich ein Artikel im Handelsblatt, der die Startup Szene der Energiebranche vorstellt.

Zu den 10 deutschen Unternehmen auf der internationalen Cleantech100 List, die in San Francisco veröffentlicht wurde, gehören auch die Start-ups Hydrogenious Technologies und Sonnen, beides Preisträger des StartGreen Awards. Mit diesem Preis zeichnet das Borderstep Institut seit 4 Jahren herausragende Projekte der grünen Gründerszene aus.

Für den Artikel äußert sich Prof. Dr. Klaus Fichter, Gründer und Leiter des Borderstep Instituts, zusammen mit Björn Kaminski vom Bundesverband Deutsche Start-ups (BVDS). Der Verband ist langjähriger Partner des Instituts im Bereich Sustainable Entrepreneurship.

Welche Herausforderungen sich gerade Energie-Start-ups stellen müssen, zum Beispiel bei der Finanzierung, war Thema der ersten Dialogveranstaltung auf der eWorld in Essen. Das von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt finanzierte Projekt hat Borderstep in Zusammenarbeit mit dem BVDS entwickelt. Es sollen in diesem und im kommenden Jahr insgesamt 12 Dialogveranstaltungen durchgeführt werden.

Aufklappen

Nachhaltige Start Ups mit Gründergeist

Goodjobs, Anja Rohner

  • 20.01.2019

Der Beitrag im Goodjobs Magazin beschäftigt sich mit der Innovationskraft grüner Start-Ups, technologische und gesellschaftliche Entwicklungen voranzutreiben. Vorgestellt werden die Erfolgsgeschichten mehrerer Start-ups, die dem Sektor der Green Economy zuzurechnen sind.

In diesem Kontext werden auch die Ergebnisse des Green Economy Gründungsmonitors beleuchtet, denen nach der Anteil an Green Economy Gründungen in Deutschland bereits bei über 15 Prozent liegt. Mit dem Monitor verfolgt das Borderstep Institut seit 2012 die Entwicklung der grünen Gründerszene in Deutschland.

Der aktuelle Green Economy Gründungsmonitor kann hier kostenfrei heruntergeladen werden.

Aufklappen

Grünes Webhosting: lieber mit Ökostrom-Servern online gehen

Utopia, Andreas Winterer

  • 19.01.2019

Der Artikel auf der Nachhaltigkeitsplattform Utopia beschäftigt sich mit dem Thema grünes  Webhosting. Er zeigt anhand einer Studie des Borderstep Instituts den hohen Energiebedarf von Rechenzentren auf. Der Beitrag geht von einem hohen Nachhaltigkeitseffekt beim Umstieg auf energieeffiziente Systeme und Ökoström aus und stellt empfehlenswerte grüne Webhoster vor.

Aufklappen

Bundessieger Schmids Druck Studio: Carlo-Schmid-Oberschule beim StartGreen Award 2018

Staaken.info

  • 08.01.2019

Auf Staaken, der offiziellen Website des Quartiermanagements Heerstraße in Berlin, wird in diesem Beitrag über Schmids Druckstudio berichtet. Die Schülerfirma aus Berlin-Spandau siegte im StartGreen@School Award 2018 und belegte den 1. Platz.

Aufklappen